15.10.2020 - 10:20 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Kein Herbstkonzert, kein Weihnachtsmarkt in Neustadt

Schutztafel und Mundschutz sind bei der Musikschule Neustadt stets im Einsatz. Stellvertretender Musikschulleiter Jürgen Eckert übt gerade mit Klarinettenschüler Lukas Zupfer. Besonders bei Sängern und Bläsern ist äußerste Vorsicht geboten.
von Karl WildenauerProfil

Bei der Musikschule müssen heuer alle vereinsmäßigen Veranstaltungen und größere musikalische Auftritte ausfallen. Dies betrifft auch das für 8. November vorgesehene Herbstkonzert der Stadtkapelle.

Weihnachtsmarkt abgesagt

Ferner kann nach Auskunft des Vorsitzenden Reinhold Schwarzmeier der Christkindlmarkt am ersten Adventswochenende nicht stattfinden. Auch das Adventskranzbinden ab Buß- und Bettag im Magazinraum darf in diesem Jahr nicht durchgeführt werden.

Proben nur in kleineren Einheiten

„Wir proben derzeit mit den Ensembles in Kleingruppen“, erläutert Musikschulleiter Karl Wildenauer. Die Veeh-Harfen sind deswegen auf sieben Spielkreise aufgeteilt. Die Höchstprobendauer beträgt eine Stunde. Zwischen den einzelnen Ensembles und Musikgartengruppen ist eine halbe Stunde Puffer fürs Lüften und für Desinfektion eingeplant.

Bei den Bläsern verhält es sich genauso. Nach Möglichkeit unterrichten die Lehrkräfte bei offenem Fenster. Die Schüler kommen deswegen bereits mit warmer Kleidung. Trotzdem ist nach einer halben Stunde Unterricht nochmals intensives Lüften angesagt.

Online-Unterricht weiter gefragt

Spuckschutz oder Maske bei den Übungseinheiten sind obligatorisch. Musikschulfremde Personen dürfen aufgrund des Schutz- und Hygienekonzepts nicht ins Gebäude. Somit besteht für nichtschulische Benutzer ein Betretungsverbot. Risikopersonen nehmen auch gerne das Online-Angebot in Anspruch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.