29.11.2018 - 16:31 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Landrat zeichnet verdiente Rotkreuz-Mitarbeiter aus

Landkreischef Andreas Meier überreichte einer Vielzahl von Mitgliedern des BRK in der Schlosskapelle Staatliche Ehrenzeichen in Gold und Silber. Die Dienstzeiten von 25 und 40 Jahren bedeuteten Einsatz für die Gesellschaft.

Altlandrat Simon Witt als Kreisvorsitzender des BRK, Landrat Andreas Meier (von links) und die weitere Führungsspitze des BRK-Kreisverbands um Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer (Dritter von rechts) freuen sich über die Ehrungen der langjähriger Mitarbeiter des Rettungsdienstes.
von Walter BeyerleinProfil

„Sie sind die falschen Adressaten, wenn es für Sie keine Selbstverständlichkeit gewesen wäre, 25 oder 40 Jahre im Roten Kreuz tätig gewesen zu sein.“ So beantwortete der Landrat die häufig zu hörende Frage, ob Ehrenamt heute noch selbstverständlich sei. Die Ehrung sei ein Zeichen des Dankes, aber auch ein Signal für andere, sich ebenfalls zu engagieren, sagte Meier. Der hohe Stellenwert des Ehrenamtes falle erst auf, wenn es ein Ehrenamt nicht mehr gebe. Die Gesellschaft im Landkreis Neustadt zolle jedenfalls Respekt.

Altlandrat Simon Wittmann dankte als Kreisvorsitzender des Roten Kreuzes seinem Nachfolger, dass er die Tradition der Ehrungen in der Schlosskapelle fortführe. Wittmann erinnerte daran, dass die „Helfer vor Ort“ ihren Anfang im Landkreis Neustadt genommen hätten. „Die Helfer vor Ort wurden hier erfunden, sie sind einzigartig und bei Unfällen ein Segen.“ Die Bereitschaften seien das Rückgrat des BRK.

Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer hob hervor, dass gerade Katastrophen nur mit hauptamtlichen Einsatzkräften nicht zu meistern wären.

Gemeinsam mit Kreisbereitschaftsleiter Oliver Helmrich zeichnete Meier die langjährigen Aktiven des BRK aus:

Ehrenzeichen in Gold für 40-jährigen aktiven Dienst erhielten Josef Schweiger von der Bereitschaft Grafenwöhr, Georg Schatz (Bereitschaftsleiter Thurndorf), Cornelia Müllner (Bereitschaft Vohenstrauß), Rosalinde Liessmann (Bereitschaft Grafenwöhr) und Petra Friedl (Bereitschaft Kirchenthumbach).

Ehrenzeichen in Silber erhielten Tanja Seifert (Ortsgruppe Pressath), Franz Schön, der in Teunz wohnt und sich in Eslarn engagierte, Martin Poschenrieder (Bereitschaft Vohenstrauß), Mario Gittler (Bereitschaft Thurndorf) und Bettina Gillitzer-Sailer (Bereitschaft Neustadt/WN).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.