05.11.2019 - 14:23 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

"Lernlust statt Lernfrust": Jutta Wimmer mit Vortrag in Neustadt

Hausaufgaben machen oder für den nächsten Test lernen – das bedeutet oft Stress für Schüler und deren Eltern. Der Förderverein der Lobkowitz-Schule möchte zeigen, dass das nicht immer so sein muss. Und lädt dazu eine Expertin ein.

Jutta Wimmer gastiert am 19. November mit ihrem Vortrag "Lernlust statt Lernfrust" in der Turnhalle der Lobkowitz-Realschule.
von Redaktion ONETZProfil

Die Herbstferien sind vorbei, der Lernstress hat wieder begonnen. Egal ob bei Schülern, Eltern oder Lehrern, das Thema Pauken sorgt oft für Frust, Druck und Probleme. Dass das nicht so sein muss, zeigt Pädagogin Jutta Wimmer. Am Dienstag, 19. November, um 19 Uhr tritt die "Rednerin des Jahres 2015" in der Turnhalle der Lobkowitz-Realschule auf. Das Motto: "Lernlust statt Lernfrust".

"Es ist Schulkabarett und Vortrag zugleich", erklärt Wimmer ihr Programm. "Dabei geht es um die größten Lernlust-Killer, und was die Kinder daran hindert, ihr Potenzial auszupacken." Auf humorvolle Weise möchte die ehemalige Dozentin für Psychologie und Pädagogik einen Blick hinter die Kulissen des Schul- und Lernalltags geben und die Eltern vor die Fragen stellen: Wer oder was hindert Kinder eigentlich daran, ihr Potenzial voll zu entfalten? Wieso sträuben sie sich oft so, und wie kann man ihnen dabei helfen?

Mit ihrem Vortrag und ihrem Buch "Die 10 größten Lernlust-Killer" stellt Wimmer ihre Antworten vor, auch mit verschiedenen Schauspieleinlagen. Die Zuhörer erwartet unter anderem Wimmer in der Rolle der 13-jährigen Lisa. "Wenn die Kinder mittags nach Hause kommen, beginnt für viele Eltern die schwierigste Zeit des Tages. Lisa zeigt uns all die Lernlustkiller auf, mit denen sie konfrontiert ist - stellvertretend für alle anderen Kinder." Dadurch solle auch ein Perspektivwechsel bei den Zuhörern stattfinden.

Es sei eine gemeinsame Idee der Lobkowitz-Schulleitung und des Fördervereins der Schule gewesen, Wimmer nach Neustadt einzuladen, wie Martin Neuhaus erklärt. "Der Vortrag ist nachhaltig. Also nicht nur reine Comedy, sondern vor allem auch pädagogisch wertvoll", kündigt der Vorsitzende des Fördervereins an. Der Erlös der Veranstaltung geht an den Förderverein, der für die Organisation zuständig ist. Für das leibliche Wohl ist mit zur Jahreszeit passenden Speisen und Getränken gesorgt.

Karten kann man sich für 7 Euro an allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen unter der Nummer 0961/85-550 oder bei www.nt-ticket.de sichern. An der Abendkasse kostet die Karte 11 Euro.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.