26.04.2019 - 11:51 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Neuer Stadthallenwirt in Neustadt/WN will seine Gäste auch überraschen

Im Stadthallen-Restaurant in Neustadt brennt wieder Licht. Aber nicht nur der Wirt ist neu, auch der Name des Lokals und die Speisekarte.

Bürgermeister Rupert Troppmann wünscht dem neuen Pächter des Restaurants in der Stadthalle, Wolfgang Schlitter, alles Gute. Der Koch und Küchenmeister, ein Neustädter, der in vielen namhaften Häusern Erfahrung gesammelt hat, setzt auf ein neues Konzept. Bayerische Küche ist für ihn mehr als Braten.
von Martin Staffe Kontakt Profil

Im Stadthallen-Restaurant in Neustadt brennt wieder Licht. Aber nicht nur der Pächter ist neu, auch der Name des Lokals und die Speisekarte.

Bürgermeister Rupert Troppmann ist heilfroh, dass es im Speiselokal in der Stadthalle weitergeht. "Wir haben einen Wirt gefunden, der im In- und Ausland gearbeitet und viel Erfahrung gesammelt hat", sagte er am Freitag bei der Vorstellung von Wolfgang Schlitter. Der 37-Jährige Neustädter kehrte im vergangenen Jahr nach zwölf Jahren Arbeit an Kochtöpfen in der ganzen Welt in seine Heimat zurück.

Stationen waren nach der Lehre bei Jörg Müller (Restaurant Jörg Müller) auf Sylt und dem Abschluss mit 1,0 top Restaurants in der Schweiz, in England, in Spanien, Kanada, Las Vegas, Mallorca und auf den Cayman Islands, wo er Küchenchef einer Kette mit zehn Speiselokalen war. In der Heimat will er jetzt auf eigenen Beinen stehen. 2018 eröffnete er in Pressath das "WAM No1", wo er die gute bayerische Küche wieder aufleben lässt, "mit einer großen Portion der Kochkunst des 21. Jahrhunderts".

Ähnlich tischt der Küchenmeister jetzt auch für die Gäste im Stadthallenlokal "Zum WAMBazi" auf. Der Name setzt sich aus Anfangsbuchstaben von Familienmitgliedern zusammen.

Am Wochenende stehen Braten auf der Speisekarte, unter der Woche gibt es neben einem Mittagsabo auch Themenabende, bei denen Schnitzel, Burger oder Steaks auf den Teller kommen. Samstags und Sonntags dürfen die Besucher auch brunchen. Schlitter will die Kunden überraschen, unter anderem mit einer kalten Buttermilchsuppe oder Mamas Spinat. Sie sollen probieren. Alles werde frisch zubereitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.