24.04.2019 - 11:17 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Osterpreisschafkopf der SPD

68 Kartler, darunter acht Frauen, sind in das ASV-Sportheim gekommen. Es wird ein spannender Abend.

Vorsitzender Sebastian Dippold (Mitte) und Franz Witt (Zweiter von links) gratulieren beim SPD-Preisschafkopf den Gewinnern Reinhard Hübner (Zweiter von rechts), Richard Grasser (Dritter von links) und Wilhelm Pentner (links). Stefan Merkl (Rechts) bekam den Trostpreis.
von Autor DIPProfil

An 17 Tischen wurde in 60 Spielen hart um die Punkte gekämpft, denn jeder Teilnehmer konnte zum Schluss einen Preis mit nach Hause nehmen. Der Neustädter Reinhard Hübner sicherte sich mit 110 Punkten den ersten Platz. Er entschied sich für das Bargeld und Vorsitzender Sebastian Dippold überreichte ihm dafür 100 Euro. Auf dem zweiten Rang landete Richard Grassser aus Weiden (106 Punkte). Er bekam die Bundestagsfahrt nach Berlin von Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch. Den Dritten, Wilhelm Pentner (102 Punkte) aus Tirschenreuth, lud Landtagsabgeordnete Annette Karl zum Besuch des Landtags nach München ein. Den Trostpreis erspielte sich der Neustädter Stefan Merkl mit 37 Punkten. Ein Gutschein über einen Kasten Bier und dazu eine Wurst entschädigten ihn für sein schlechtes Blatt. Organisationsleiter Franz Witt hatte mit Dippold und Fraktionssprecher Achim Neupert sowie Karl Schmidberger, Klaus Meierhöfer, Torsten Bär, Wolfgang Schwarz und Martin Schmidberger die Ergebnisse ausgewertet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.