15.03.2019 - 11:46 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Schülerinnen ertanzen Medaillen

249 Tänzerinnen zeigen ihr Können. Für die Besten gibt es Medaillen. Und auch die Fans kommen auf ihre Kosten beim Tanz-Bezirksfinale der Schulen in Vilseck.

k
von Autor KHGProfil

In der Dreifachsporthalle Am Schnellweiher in Vilseck traten zum Bezirksfinale Tanz der Schulen in der Oberpfalz 12 Mannschaften mit 249 Aktiven aus 5 verschiedenen Schulen gegeneinander an. Sie waren mit ihren Betreuerinnen und Fans angereist, um in vier Kategorien und drei Altersgruppen ihre Besten zu ermitteln.

Durch das Turnier führte Konrektor Peter Rösch (Mittelschule Kümmersbruck). Die Leitung hatte Konrektorin Monika Schewior (Mittelschule Neutraubling), die Bezirks-Schulobfrau Tanz in der Oberpfalz. Die Jury bildeten Rektorin Claudia Piehler (Grund- und Mittelschule Pirk), Rektor Thomas Schmidt (Grund- und Mittelschule Grafenwöhr), Fachoberlehrer a. D. Manfred Irrgang (Vorsitzender Ballettverein Regensburg) und Katharina Piehler (Lehrerin, Wirtschaftsschule Amberg). Alle Mädchen waren heiß darauf, ihr Können zu beweisen. Sie boten den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm, begeisterten dabei mit Anmut und Ästhetik.

Die Bezirks-Schulobfrau Tanz, Monika Schewior, ehrte mit Schulamtsdirektor Gerald Haas (Staatliches Schulamt Amberg-Sulzbach), Bürgermeister Hans-Martin Schertl (Vilseck) und Konrektor Peter Großmann (Grund- und Mittelschule Vilseck) die Sieger. Für jede Formation gab es eine Urkunde und je nach Platzierung Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Monika Schewior wies darauf hin, dass das Landesfinale "Tanz" für die Altersgruppen 1 und 2 am 2. April in Bayreuth stattfindet.

Die Tänzerinnen der Mittelschule Vilseck mit (hinten, von links) Barbara Stübe, Peter Rösch, Monika Schewior, Manfred Irrgang, Katharina Piehler, Claudia Piehler, 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Thomas Schmidt, Edith Ruppert-Groher, Manfred Heisel, Barbara Ströll-Seegerer und Konrektor Peter Großmann.
Beim „Künstlerischen Tanz“ zeigten die Tänzerinnen des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums Amberg mit (hinten, von links) Sigrid Ringeisen und Jenna Elliott ihr Können.
Hintergrund:

Bezirksfinale Tanz: Die Ergebnisse

AK 3 (Jahrgangsstufe 5/6) „Tanz“: 1. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden, 2. Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN.

AK 1/2 „Ethnischer Tanz/Folklore“: 1. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden; AK 1/1 (bis 12. Jgst.), 2. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden AK 1/2, 3. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden AK 2/1.

AK 2 : (bis 10. Jgst.) „Gesellschaftstanz“: 1. Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen Waldsassen.

AK 2 „Künstlerischer Tanz“: 1. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden, 2. Mittelschule Vilseck.

AK 1 „Gesellschaftstanz“: 1. Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen Waldsassen, 2. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden.

AK 1 „Künstlerischer Tanz“: 1. Elly-Heuss-Gymnasium Weiden, 2. Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium Amberg.

Das Elly-Heuss-Gymnasium Weiden (Betreuerinnen: Carola Lemberger, Andrea Beßenreuther) siegte dreimal, die Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen Waldsassen (Martina Kick-Wittmann), des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums Amberg (Trainerin Jenna Elliott, Betreuerin Sigrid Ringeisen) und der Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN (Lena Maierl) boten ebenso gute Leistungen wie die Vilsecker Mädchen (Barbara Ströll-Seegerer, Manfred Heisel und Edith Ruppert-Groher).

Die erfolgreichen Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden.
Die erfolgreichen Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden.
Die erfolgreichen Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden.
Die erfolgreichen Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden.
Die erfolgreichen Schülerinnen des Elly-Heuss-Gymnasiums Weiden.
Das erfolgreiche Team der Lobkowitz-Realschule aus Neustadt/WN.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.