08.11.2019 - 18:24 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Sieglinde Schärtl in den Bundesvorstand

Seit 19 Jahren können sich Patientinnen und Ärzte in der Brustkrebs-Fortbildung DIPA informieren. Bei der dreitägigen Veranstaltung im Universitätsklinikum Augsburg wird erneut Sieglinde Schärtl aus Döllnitz im Vorstand bestätigt.

Der Bundesvorstand mit den Zuständigen für die jeweilige Heimatregion (von links) Sibylle Thielen und Brigitte Welter, beide Augsburg, Sieglinde Schärtl, Döllnitz/Oberpfalz, Schirmherrin Barbara Stamm, Gertrud Rust, Singen/Bodensee, Eugenia Krone, Dortmund.
von Sieglinde SchärtlProfil

Bereits zum fünften Mal wurde Sieglinde Schärtl in den Bundesvorstand von „mamazone-Frauen und Forschung nach Brustkrebs“ gewählt und ist damit unter ihren weiteren fünf Kolleginnen, die Dienstälteste. Im Turnus von zwei Jahren finden die Vorstandswahlen statt und die Mitgliederversammlung immer zeitgleich mit der DIPA. Das "mamazone" Projekt-Diplompatientin (DIPA) ist eine Brustkrebs-Fortbildung für Patientinnen und Ärzte.

Bis zu 300 Patientinnen informierten sich hier und stellen den Referenten, Ärzten aus ganz Deutschland und der Schweiz ihre Fragen. Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr, dem Jubiläumsjahr, die Ehrenpräsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, übernommen. Zugleich wurde 20 Jahre "mamazone" im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses gefeiert. Uschi Goldmann-Posch gründete einst diesen Verein. Zwar konnte sie selbst nicht mehr mitfeiern, denn sie verstarb 2016, aber die Jubiläumsfeier war auf die Gründerin ausgerichtet. In den Jubiläumsreden gedachten ihr unter anderem die Zweite Bürgermeisterin der Stadt Augsburg, Eva Weber, und ganz besonders Stamm, die eine enge Freundin der Gründerin war, und sie auch auf der letzten Wegstrecke in Würzburg begleitete.

Es gab an diesem Abend auch Auszeichnungen, insbesondere für Professorin Marion Kiechle, die sich besonders für die Krebsforschung einsetzt. Schärtl hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Laudatio für Kiechle zu halten. Sie stelle dabei deren Verdienste und Forschungsergebnisse dar, und wie wichtig diese seien, gerade für die Brustkrebspatienten. Schärtl überreichte ihr anschließend den "Busenfreund" mit Urkunde von "mamazone".

Vorstandsmitglied Sieglinde Schärtl mit Professorin Marion Kiechle überreicht den „Busenfreund“.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.