20.05.2020 - 11:44 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Stickoase näht und spendet

Herbert Putzer, Hartmut Ordnung, Petra Troppmann, Erika Pöllath, Hermine Kastner-Bäumler (von links) bei der Übergabe der Spende an die Kinderkrebshilfe. .
von Externer BeitragProfil

Über 400 Behelfsmasken hat die Stickoase Pöllath genäht und diese gegen eine Spende für die Kinderkrebshilfe Region Oberpfalz Nord abgegeben. Nachdem die Ausgangssperre kam, standen die Stickmaschinen still und so hat die Inhaberin Hermine Kastner-Bäumler aus der Not eine Tugend gemacht. Zunächst nähte sie Masken für Verwandte und Freunde. „Diese wollten meine Arbeit unbedingt entlohnen. So kam ich auf die Idee mit der Sammelbüchse für die Kinderkrebshilfe.“ Als die Nachfrage immer größer wurde, holte sie ihre Mitarbeiterinnen dazu. „Bisher kamen 1550 Euro zusammen“, verkündete Kastner-Bäumler. Eine Abordnung der Kinderkrebshilfe nahm die Spende entgegen.

Vorsitzender Herbert Putzer freute sich über den großen Erfolg. „Sie helfen zweimal, den Menschen, die die Masken brauchen und unserer Organisation“, betonte er bei der Spendenübergabe.

„Wir haben noch ein paar Masken da. Sie können gerne gegen eine Spende bei uns in der Stickoase abgeholt werden. Wir nähen aber auch auf Bestellung“, informiert die Inhaberin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.