19.07.2021 - 15:58 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Wasserretter verstärken Schnelleinsatzgruppen

Wasserwachtler der Ortsgruppen Tirschenreuth, Neustadt, Vohenstrauß und Eschenbach absolvierten die Ausbildung zum Wasserretter. Nach Ablegen der Prüfung verstärken sie nun die Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht.
von Doris MayerProfil

Für Rettungs- und Hilfseinsätze rund ums Wasser können die Wasserwachtsortsgruppen Neustadt (6 Teilnehmer), Eschenbach (2), Vohenstrauß (3) und Tirschenreuth (2) nun auf weitere ausgebildete Wasserretter zurückgreifen. Die 13 jungen Wasserwachtler legten dazu eine umfangreiche schriftliche und praktische Prüfung ab. Die Ausbildung zum Wasserretter beim BRK ist aufwendig. Bereits vor Pandemiebeginn absolvierten die Teilnehmer einen Sanitätsgrundkurs. Anschließend wurde in insgesamt fünf Praxistagen ein Einsatztraining samt Umgang mit Boot, Tauchern und technischem Gerät zur Rettung geübt. An der Naab bei Neustadt erfolgte die Ausbildung unter der Leitung von Thomas Mauersberger mit Thomas Pröls in fließendem Gewässer mit Schwimmen und der Rettung von Personen aus der Strömung und Einsatz von Seilfähren. In der zum Teil Hochwasser führenden Naab wurde ein regionales Einsatztraining samt Umgang mit Raft, Schwimmen bei Nacht und Vorgehensweise bei Suche in Fließgewässern geübt.

Die theoretischen Grundlagen vermittelten die Ausbilder online zusätzlich an sechs weiteren Abenden. Mit der Theorieprüfung starteten die jungen Wasserwachtler schließlich in ihren Prüfungstag am Eschenbacher Rußweiher. Dann galt es in kleien Teams drei aufgaben zu bewältigen. Ein verunglückter Taucher musste gerettet und an Land medizinisch betreut werden. Eine vermisste Person musste im Wasser gefunden, aus dem Wasser gerettet und versorgt werden. Schließlich galt es eine verletzte Person beim Volleyballfeld zu versorgen und mit dem Rettungsboot zu transportieren.

Am Ende überreichte der Vorsitzende der Kreiswasserwacht Weiden und Neustadt/WN, Max-Ferdinand Kreuzer, die Urkunden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.