Update 03.08.2018 - 21:16 Uhr
NeutraublingOberpfalz

Gasaustritt: Supermarkt in Neutraubling evakuiert

Großeinsatz in Neutraubling. Nachdem in einem Verbrauchermarkt Gas austritt, muss dieser komplett geräumt werden. 70 Menschen sind verletzt, 21 davon wurden ins Krankenhaus gebracht.

Gasalarm in einem Neutraublinger Supermarkt.
von Julian Trager Kontakt Profil

(jut/dpa) Ausgetretenes Gas in einem Einkaufsmarkt in Neutraubling (Landkreis Regensburg) hat einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Der Laden wurde am Freitagnachmittag

geräumt. Ein Polizeisprecher ging davon aus, dass sich zu dem Zeitpunkt mehrere Hundert Menschen in dem großen Supermarkt aufgehalten hatten. 70 Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen beidem Zwischenfall verletzt, sie litten vor allem unter Atemwegsreizungen. 21 von ihnen kamen ins Krankenhaus. Zweieinhalb Stunden nach dem Alarm werden laut Polizei noch rund 100 Personen vor Ort betreut, darunter auch das Personal des Verbrauchermarkts. Wo und wie genau das Gas ausgetreten ist, war zunächst unklar. Auch zu der Art des Gases konnte der Sprecher vorerst keine Angaben machen. Die Feuerwehr sucht mit einem Spezialgerät nach dem Leck. Gefahr für die Bevölkerung bestehe laut Polizeisprecher Dietmar Winterberg keine.

Gegen 19.30 Uhr wurde die Sperrung des Gebäudes und der Parkplatzzufahrten sukzessive wieder aufgehoben. Die Feuerwehren Neutraubling und Obertraubling waren mit 38 Kräften vor Ort und wurden mit einem großen transportablen Lüfter durch die Werksfeuerwehr BMW unterstützt. Die Rettungsdienste aus Stadt und Landkreis Regensburg sowie aus dem Landkreis Straubing waren mit 62 Kräften vor Ort. Für die polizeilichen Maßnahmen waren 21 Polizeibeamte im Einsatz. Die Polizei Neutraubling hat die Ermittlungen übernommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp