Update 13.12.2018 - 15:38 Uhr
NeutraublingOberpfalz

Polizei stoppt Flüchtigen

Ein Polizist will am Mittwoch einen Mann in Graßlfing kontrollieren. Der Mann flüchtet zunächst, kann jedoch im Rahmen einer Fahndung, in der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kommt, festgenommen werden.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Am Mittwoch, 12. Dezember, gegen 13.30 Uhr, wollte ein Polizeibeamter einen Mann kontrollieren, der in einem Kleintransporter saß. In der Nacht wurde ein solches Fahrzeugs im Regensburger Auweg gestohlen. Schnell verdichtete sich der Verdacht, dass es sich um den gestohlenen Wagen handeln könnte, heißt es im Polizeibericht. Der Beamte, der alleine unterwegs war, forderte über Funk Verstärkung an. Der Verdächtige nutzte einen günstigen Moment und floh in ein angrenzendes Waldstück.

Die Polizeiinspektion Neutraubling leitet die großangelegte Fahndung nach dem Flüchtigen. Neben Streifen der umliegenden Polizeiinspektionen wurden auch Diensthundeführer, Kräfte der Polizeiinspektion Kelheim, der Bayerischen Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber angefordert. Nach etwa einer Stunde war die Suche in einem unwegsamen Gelände zwischen der B16 und der Donau zu Ende. Die Besatzung im Polizeihubschrauber hatte den in einer Wiese liegenden Mann gesichtet und lotste die Kollegen am Boden dorthin. Der Mann, ein 22-Jähriger aus Regensburg, versuchte sich offenbar, so zu verstecken.

Die Ermittlungen zu dem Fall hat die Kriminalpolizei Regensburg übernommen. Nach der Vernehmung entließ die Polizei am Abend den Tatverdächtigen – nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft. Den 22-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eines Kraftfahrzeuges.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.