11.03.2019 - 10:57 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Blutauffrischung im CSU-Ortsverband

Bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr verzichtet der CSU-Ortsverband Niedermurach erneut auf eine eigene Bewerberliste. Die Kandidaten werden auf der Liste der "Aktiven Bürger" zu finden sein. Bei der Neuwahl verjüngt sich die Führung.

Mit Josef Straller (links) als stellvertretender Vorsitzender und Diana Portner (Dritte von rechts) als Schriftführerin hat sich die Führung des CSU-Ortsverbandes Niedermurach verjüngt. Vorsitzende bleibt Rita Salomon (zweite von links), Schatzmeister Leonhard Bayerl (rechts).
von Christof FröhlichProfil

Wie Vorsitzende Rita Salomon in der Hauptversammlung betonte, setze der CSU-Ortsverband bei der Kommunalwahl 2020 wieder auf Harmonie in der Gemeinde, es sollten möglichst alle Ortsteile im Gemeinderat vertreten sein. Deshalb seien die Kandidaten der CSU wieder auf der Liste der „Aktiven Bürger“ zu finden. Über die Hälfte der Mitglieder nahm an der Versammlung teil, bei der Salomon auch einen Blick auf das örtliche Ergebnis der Landtagswahl warf: Dieses lag für die CSU mit 59,37 Prozent und einem Zweitstimmenanteil von 50 Prozent weit über dem Landesdurchschnitt. Dieses Resultat wertete Rita Salomon als Beleg dafür, dass die Niedermuracher Bevölkerung mit der Arbeit der CSU und ihren regionalen Mandatsträgern sehr zufrieden sei.

In ihrem Bericht listete die Vorsitzende die Aktivitäten des CSU-Ortsverbandes im Vorjahr auf. Dazu zählte unter anderem die Teilnahme an einem Fachgespräch mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann im Oberviechtacher Schützenheim sowie mehrere Versammlungen zur Vorbereitung der Landtags-, Bezirkstags- und Europawahlen. Rita Salomon appellierte an die Bürger, sich zahlreich an den Europawahlen im Mai zu beteiligen, auch wenn sie es als "nicht so positiv" wertete, dass unter den elf Oberpfälzer Kandidaten für die Europawahl nur eine Frau sei. Dagegen sei es gut, dass vorwiegend Bewerber unter 30 Jahren um einen Sitz im Europaparlament kandidieren. Eine Fahrt in den Landtag mit MdL Alexander Flierl werde vier Mitgliedern des Ortsverbandes in guter Erinnerung bleiben.

Bei der anstehenden Neuwahl der Ortsverband-Führung wurde Rita Rita Salomon mit einem einstimmigen Votum wieder zur CSU-Ortsvorsitzenden gewählt. Besonders erfreut zeigte sich Salomon, dass mit der Wahl von Diana Portner und Josef Straller der „Sprung in die Verjüngung“ geglückt sei. Bei der Wahl der Delegierten für die Kreisvertreterversammlung erhielten Rita Salomon und Josef Straller das Vertrauen, im Bedarfsfall werde sie von den Ersatzdelegierten Diana Portner und Konrad Schlagenhaufer vertreten.

Neuwahlen:

Vorsitzende: Rita Salomon, Stellvertreter: Josef Straller; Schatzmeister: Leonhard Bayerl; Schriftführer: Diana Portner; Kassenprüfer: Konrad Schlagenhaufer, Heinrich Treiber. (frd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.