15.03.2019 - 13:32 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Bürger an Zukunft der Dorfgemeinschaft interessiert

Zahlreiche, meist junge Bürger aus dem Gemeindebereich Niedermurach, haben sich bei der Gemeinderatssitzung dafür interessiert, wie es mit dem „Stodlanbau“ weitergeht.

Architekt Hermann Hösl aus Nabburg stellte dem Gremium die Planungen vor.
von Christof FröhlichProfil

"Wenn nicht im Frühling Bauanträge eingehen, wann dann?" schickte Bürgermeister Martin Prey bei der Gemeinderatssitzung am Mittwoch voraus und ging auch gleich selbst mit gutem Beispiel voran. Gegen seinen Antrag auf "Dachgeschossausbau und Erweiterung durch Schleppgauben am bestehenden Mehrfamilienhaus, hatte der Gemeinderat keine Einwände. Die Sitzungsleitung hatte für diesen Punkt zweite Bürgermeisterin Rita Salomon übernommen worden,

Auch den Anträgen von Stefan Eckl aus Höfen (Schwarzhofen) auf Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle mit Garagen in der Gemarkung Wagnern und dem Antrag von Thomas Pirzer aus Niedermurach auf Neubau einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle, konnte das gemeindliche Einvernehmen erteilt werden.

Die Pläne für das "Haus für Vereine" und eines "Dorfgemeinschaftshauses" in Pertolzhofen übernahm der beauftragter Architekt Herrmann Hösl aus Nabburg. Dieser erläuterte, dass die Vorhaben in Pertolzhofen im Rahmen einer "einfachen Dorferneuerung" laufen sollen. Eine Frage nach den Gesamtkosten für dieses Projekts konnte, da noch keine Angebote eingeholt werden konnten, nicht beantwortet werden. Jedoch liegt eine Kostenermittlung von etwa 1,173 Millionen Euro vor. Über diese "Hausnummer" sind sich die Vereinsgemeinschaft Pertolzhofen und der Gemeinderat im Klaren.

Nach der Vorstellung der Planungen durch den Architekten wird das "Dorfgemeinschaftshaus" an den Vereinsstodl angebaut, das "Haus der Vereine" hingegen ist ein eigenständiges Gebäude. Deshalb muss in den Antragstellungen von zwei Projekten gesprochen werden. Wie Architekt Hösl bei der Vorstellung anmerkte, müsse dabei ein besonderes Augenmerk auf die Brandschutzplanungen gelegt werden. Gerade solche Projekte müssten in diesem Bereich großen Ansprüchen und Vorgaben genügen. Der Gemeinderat billigte die Planungen im Gemeindeteil Pertolzhofen.

Die Pläne werden nunmehr in einer zweiten Bürgerbeteiligung am 25. März in Pertolzhofen der Bevölkerung vorgestellt. Danach ist der entsprechende Bauantrag beim Landratsamt einzureichen. Das gemeindliche Einvernehmen wird erteilt. Wenn die Baugenehmigung vorliegt, wird der Förderantrag beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz eingereicht.

Der Bürgermeister gab bekannt, dass das Nachtragsangebot der "Zimmerei & Holzbau Matthias Ficht" für Laufstege im Rahmen der energetischen Sanierung der Mehrzweckhalle Niedermurach für 1782,03 Euro geblligt wurde. Ebenso die Nachtragsrechnung der Firma "Maler und Fassadenbau CONA" zur Wärmedämmfassade im Rahmen der energetischen Sanierung der Mehrzweckhalle Niedermurach für einen Preis von 1881,39 Euro). Bürgermeister Prey teilte noch mit, dass sich die Schlüsselzuweisung für die Gemeinde im Jahr 2019 um 27 240 Euro auf 578 876 Euro erhöht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.