12.02.2020 - 12:16 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Erfolge für Züchter aus Passion

Bei der Lokalschau und überregionalen Ausstellungen präsentieren sich die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Niedermurach. Trotz vieler Erfolge, sind in der Jahresbilanz auch zweifelhafte Bewertungen in Erinnerung geblieben.

Neu gewählt ist die Vorstandschaft des Kaninchenzuchtvereins Niedermurach. Das Bild zeigt (von links) Schriftführer Thomas Schüller, Zuchtwart Karl Bodensteiner, Kassier Herbert Schüller, Ausstellungsleiter Hans Deyerl, Tätowiermeister Eduard Zitzmann, Bürgermeister Martin Prey und Vorsitzenden Martin Fuchs.
von Josef BöhmProfil

Dass bei entsprechendem Ehrgeiz auch ein kleiner Verein ganz vorne dabei sein kann, verdeutlichte die Jahresversammlung des Kaninchenzuchtvereins Niedermurach. In seinem Bericht warf Vorsitzender Martin Fuchs einen Blick auf die Vereinsaktivitäten, darunter fünf Monatsversammlungen, der Besuch von Veranstaltungen der Nachbarvereine Oberviechtach und Unterauerbach und Gemeindeschießen. Höhepunkt war die zweitägige Lokalschau im November, aus der Eduard Zitzmann mit „Kleinsilber graubraun“ und 187,5 Punkten als Vereinsmeister hervorging. Fuchs dankte allen Züchtern sowie der Familie Pröls für die Bereitstellung ihre Räumlichkeiten für die Ausstellung.

Zuchtwart Karl Bodensteiner berichtete von 108 tätowierten Kaninchen – ein Rückgang um 24 Tiere, bedingt durch die Aufgabe eines Züchters aus Altersgründen. Als vollen Erfolg wertete er die Lokalschau mit sehr guter Qualität der ausgestellten Kaninchen. Er informierte zu den vier überregionalen Ausstellungen und Clubschauen, an denen er und Eduard Zitzmann teilnahmen: So war ein hohes Niveau in Bezug auf die Qualität der Tiere kennzeichnend für die Bayerische Silber-Landesclubschau in Parkstetten bei Straubing. Trotzdem konnte sich Eduard Zitzmann mit „Kleinsilber grau“ und 387 Punkten als Vizemeister behaupten. Bodensteiner brachte es auf 383,5 Punkte.

Bei der Oberpfälzer Silber-Clubschau schaffte Eduard Zitzmann ebenfalls den zweiten Platz mit 387,5 Punkten (Bodensteiner 385,5 Pkt.). 20 Kaninchen stellten beide auf der Bezirksschau in Plößberg aus. Mit „Kleinsilber schwarz“ errang Eduard Zitzmann die Spitze und wurde Bezirksmeister.

Bei den weiteren vier Zuchtgruppen (jeweils vier Kaninchen) haderten die beiden mit offensichtlich unfairen Bewertungen. Auch andere anwesende Züchter teilten diese Einschätzung. Dies hatte zur Folge, dass es zu keinen weiteren Spitzenplatzierungen mehr reichte. Ähnlich erging es Eduard Zitzmann bei der Bayerischen Landesclubschau in Dettelbach, wo er acht Kaninchen ausstellte. Die zweifelhafte Bewertung eines Kaninchens habe ihn dort um seinen Erfolg gebracht.

Zuchtwart Karl Bodensteiner wies darauf hin, dass immer mehr Impfvorschriften bei überregionalen Ausstellungen auch mit höheren Kosten verbunden seien. Er regte an, aus der Vereinskasse einen Impfzuschuss zu geben. Tätowiermeister Eduard Zitzmann erinnerte die Züchter, dass Kaninchen bis zur achten Lebenswoche tätowiert sein müssen. Idealer Zeitpunkt sei die sechste Lebenswoche. Wegen eines kontinuierlichen Minus beim Kassenstand, sah Kassier Herbert Schüler ein Gegensteuern für die Zukunft als unverzichtbar an.

Bürgermeister Martin Prey lobte die große Leidenschaft der Züchter, die mit ihren Kaninchen auch ein Stück bodenständige Tierwelt im Dorf erhalten. Er nannte die Lokalschau eine Vorzeigeveranstaltung. Fürs neue Zuchtjahr wünschte er viel Optimismus und Erfolg. Zum Schluss sprachen sich die Versammelten für einen Impfzuschuss an jene Züchter aus, die an überregionalen Ausstellungen teilnehmen. Sie würden dort den Verein nach außen vertreten und dessen Bekanntheit fördern.

Neuwahlen:

Vorsitzender: Martin Fuchs, Stellvertreter Eduard Zitzmann; Kassier: Herbert Schüller, Stellvertreter Reinhold Meier; Schriftführer: Thomas Schüller, Stellvertreter Herbert Schüller; Zuchtwart: Karl Bodensteiner, Stellvertreter Reinhold Meier; Tätowiermeister: Eduard Zitzmann, Stellvertreter Hans Deyerl; Ausstellungsleiter: Hans Deyerl. (boj)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.