11.08.2019 - 10:18 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Feuerwehr-Geleit ins Eheleben

Ein langes Spalier an Gratulanten erwartet Alexandra und Reinhard Schneeberger, als sie nach der Trauung die Niedermuracher Pfarrkirche verlassen: Die Feuerwehr Rottendorf begleitet die ersten Schritte ins Eheleben.

Nach der kirchlichen Trauung durchschritt das Ehepaar Alexandra und Reinhard Schneeberger ein Ehrenspalier der Feuerwehr Rottendorf.
von Christof FröhlichProfil

Standesamtlich ist das Paar aus Voggendorf (Gemeinde Niedermurach) bereits seit August 2016 verheiratet. Heuer im März kam ein Sohn auf die Welt. Beide sind Feuerwehrleute aus Überzeugung: Bräutigam Reinhard ist Vorsitzender der Feuerwehr Rottendorf. Braut Alexandra hatte bereits bei ihrer Heimatfeuerwehr Pretzabruck die Truppmannausbildung absolviert, später legte sie bei der Rottendorfer Wehr ein Leistungsabzeichen ab. Da verwundert es nicht, dass Sohn Florian nach dem Schutzpatron der Feuerwehren benannt wurde.

Den Bund der Ehe zwischen der Heilerziehungspflegerin und dem staatlich geprüften Agrarbetriebswirt segnete Pfarrer Herbert Rösl in der Pfarrkirche Sankt Lambertus in Niedermurach. Nach der festlichen Trauung wartete vor der Kirche eine große Abordnung der Rottendorfer Feuerwehr mit einem Schlauchspalier. Angetreten waren auch die Festdamen, schließlich können die Rottendorfer nächstes Jahr 125-jähriges Bestehen feiern. Dem Brautpaar wurden Glückwünsche überbracht und Danke gesagt für ihre Arbeit in der Rottendorfer Wehr.

Bevor Alexandra und Reinhard Schneeberger in ihr Hochzeitsauto, einen Oldie-VW-Bus, einsteigen durften, mussten sie erst noch eine „Feuerwehr-Fitness-Prüfung“ ablegen und gemeinsam eine Löschübung an der Kübelspritze absolvieren. Und den Vermählten gelang es, diese Hürde erfolgreich zu nehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.