21.02.2020 - 16:51 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Wassermelone tanzt mit Dalmatinern

Beim „Weiberfasching“ der Murachtaler Schützen ging der Punk ab. Route 1234, die Partyband der Oberpfalz war jeden Cent wert- war

von Christof FröhlichProfil

Mit der "Schü(r)tzenjägerzeit" starte der Weiberfasching des Niedermuracher Schützenvereins gleich zu Beginn in die Vollen. Die große Tanzfläche in der Mehrzweckhalle war gut gefüllt und "O, wie ist das schön" erklang aus vielen Kehlen. Dabei hatten die Damen durchaus nichts dagegen, wenn sich gutaussehende Mannsbilder in ihre Rei-hen "schmuggelten". Schließlich sollte im Fasching nicht alles so genau genommen werden, und die Kasse der Murachtaler Schützen durfte auch ein wenig "aufgefrischt" werden.

"Bauer mit Frau"

Da die Band kurz vor Mitternacht erst von der schwarzen Natascha und dem Sonnenuntergang sang, konnte noch über viele Stunden hinweg getanzt und die gute Stimmung dieses tollen Faschingsballs genossen werden. Noch zudem die Musiker jedem Partygast "Sieben Sünden in einer Nacht" zustanden. Sogar die Gemeinderatskandidaten kamen bunt maskiert, obwohl sich der als "Bauer mit Frau" maskierte Bürgermeister Martin Prey eine Öko-Krawatte nicht verkneifen konnte. Gemeinderat Wuni Zwack wollte dagegen seine wahre Identität mit einem neonfarbene Leuchtröckchen vertuschen.

Nach etlichen heißen Tanzrunden war eine kleine Pause genehmigt, denn es nahte mit der Polonaise die Kür für die bunt Maskierten, die von einer unabhängigen Jury bewertet wurden. Vorher brachte die Band das Tanzvölkchen im wahrsten Sinne des Wortes "auf den Boden", denn sie lud zu einer rasanten "Bobfahrt" ein. Hier waren sich alle schnell einig, dass sie "heint no lang niad hoamgenga".

Kostüme prämiert

Bei der Maskenprämierung haute die Trommlerin der "Altneu-Rottendorfer Feuerwehr" gehörig auf die Pauke, wollte sie doch allen bekanntmachen, dass die Rottendorfer Feuerwehr vom 11. bis 14. Juni ihr 125-jähriges Gründungsfest feiert. Für diesen tollen Auftritt wurde das Team bei der Maskenprämierung mit dem ersten Preis belohnt. Es folgten die lecker anzusehenden "Wassermelonen" und die nicht ganz so vielen 101 Dalmatiner, die sich ebenfalls über Geldpreise freuen konnten. Danach wurde noch lange getanzt und gefeiert.Weitere Bilder: www.onetz.de/

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.