31.07.2018 - 20:28 Uhr
NittenauOberpfalz

Zwei Tote im Wasser

Ein 23-jähriger Äthiopier badet in Nittenau mit mehreren Personen im Fluss Regen und geht plötzlich unter. Einsatzkräfte machen sich sofort auf die Suche, können den jungen Mann aber nur noch tot bergen.

Symbolbild.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Nach Zeugenaussagen war der 23-Jährige am Dienstag, 31. Juli, gegen 17 Uhr plötzlich unter Wasser und tauchte nicht mehr auf. Wasserwacht, Feuerwehr und private Helfer suchten mit Booten nach dem jungen Mann. Auch ein Rettungshubschrauber und im Nachgang ein Polizeihubschrauber seien laut Polizei an der Suche beteiligt gewesen.

Nach Zeugenaussagen war der 23-Jährige am Dienstag, 31. Juli, gegen 17 Uhr plötzlich unter Wasser und tauchte nicht mehr auf. Wasserwacht, Feuerwehr und private Helfer suchten mit Booten nach dem jungen Mann. Auch ein Rettungshubschrauber und im Nachgang ein Polizeihubschrauber seien laut Polizei an der Suche beteiligt gewesen.
"Gegen 19.20 Uhr konnte die Person schließlich durch die Rettungskräfte im relativ tiefen Wasser lokalisiert und nur noch tot geborgen werden", berichtet Polizeihauptkommissar Helmut Träg. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernommen.

Vermisste Frau tot in Fluss gefunden

Eine seit Stunden von ihrem Mann vermisste Frau ist tot aus einem Fluss in Roding (Kreis Cham) geborgen worden. Der Ehemann der 59-Jährigen hatte die Polizei am Dienstagabend alarmiert, nachdem seine Frau nicht von ihrem Badeausflug zurückgekehrt war. Wie die Polizei nun mitteilte, fanden Einsatzkräfte die Leiche der Frau kurze Zeit später im Wasser, etwa 100 Meter von ihrer Badestelle entfernt. Die genaueren Umstände des Todes waren zunächst unklar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.