15.07.2019 - 10:59 Uhr
Nitzlbuch bei AuerbachOberpfalz

Heiße Unterhaltung bei kühlen Temperaturen auf Maffei

Continental Breakfast, Spirt of Smokie und Magic Artists bieten 360 Besuchern ausgezeichnete Unterhaltung.

von Jürgen MaschingProfil

Eine Stunde vor Beginn des Höhepunkts der Maffeispiele 2019 ging ein kurzer Regenschauer über dem Gelände des Bergbaumuseums nieder, aber dann blieb es trocken. Kühle Temperaturen taten der guten Unterhaltung keinen Abbruch.

Continental Breakfast läutete den Abend ein. Sängerin Kerstin Vogel, die nach ihren eigenen Worten gerne die "Laberhose" anhat, brachte zusammen mit Thomas Behringer und Gitarrist Manfred Holub die Besucher gleich in Stimmung. Seit genau 20 Jahren sind sie als Coverband auf den Bühnen unterwegs. Sie spielten acht Songs - "Mehr können wir nicht mehr", sagte Frontfrau Vogel - und krönten ihren Auftritt mit "Hymn" von Barclay James Harvest.

Wer kennt sie nicht, die Hits von Smokie? "Lay back in the arms of someone" oder "I'll meet you at midnight" sind allen noch im Ohr, die in den 80er-Jahren die raue Stimme von Alan Barton gehört haben. Und genau dieses Timbre bringt auch Spirit of Smokie mit, doch dieses Mal gehört es dem Sohn Dean Barton. Er brachte die Schächte zum Beben. Die Band mischte Altbekanntes und neue Kompositionen. So tanzten am Ende fast alle der 360 Besucher mit. Einig Zuhörer zog es auch auf die Bühne; so zum Beispiel eine Dame, die unbedingt "Mexican Girl" mit Barton singen wollte. Der Auftritt von Spirit of Smokie endete natürlich, wie sollte es anders sein, mit "Living Next Door to Alice".

Weit nach Mitternacht gab es dann noch eine Vorführung der außergewöhnlichen Art. Die Magic Artists aus Saarbrücken reisten nach 2014 zum zweiten Mal nach Auerbach an und zeigten eine perfekte Bühnenshow aus den Elementen Dance, Akrobatik, Gesang, Menschenpyramiden, Jonglage, Artistik, Rope Skipping, Schwarzlicht, Feuer und Zauberei. Frontfrau Katja und ihre neun Jungs entführen die Zuschauer in eine eigene Welt - in die Welt der Magic Artists eben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.