14.03.2019 - 11:14 Uhr
Oberpfalz

Noch zwei Tiefs, dann kommt ein Frühlingshoch

In den nächsten Tagen bleibt es nass und windig, nur am Sonntag wird es etwas wärmer. Für die kommende Woche sagt Wetterexperte Andy Neumaier aber Besserung voraus.

Frühling.
von Andy NeumaierProfil

Das Wochenende müssen wir noch überstehen, und unverändert treiben Tiefs mit Sturm und Schauern über uns hinweg. Nachdem die Temperaturen zum Sonntag schon mal einen ersten Hüpfer nach oben machen, folgt am Montag noch ein kurzer Crash mit Schnee- und Graupelschauern. Dann ist es aber geschafft, und mit zunehmendem Sonnenschein arbeiten wir uns im Laufe der Woche auf Temperaturen um und über 15 Grad nach oben. Die Nächte bleiben jedoch frostig. Ganz krisensicher ist der restliche Monat aber noch nicht, denn die kalte Nordmeerluft bleibt auf Tuchfühlung, und könnte auf den April zu noch einmal zurückkommen. Als Oberpfälzer weiß man ohnehin, dass schönem Wetter im März noch lange nicht zu trauen ist.

Vor allem am Sonntag recht mild

Der Freitag bringt im Tagesverlauf immer wieder Regen und Nieseln, anfangs kann auf der hohen Alb, im Oberpfälzer Wald und im Steinwald sogar noch Schnee dabei sein. Auffrischender Wind mit stürmischen Böen zwischen 60 und 80km/h bringt aber mildere Luft, und zum Spätnachmittag liegen die Höchstwerte bei 5 bis 10 Grad. In der Nacht bleibt es frostfrei, nass und stürmisch.

Starker Wind, Regen und Nieseln begleiten uns auch noch weitgehend am Samstag. Erst zum mittleren Nachmittag und Abend wird es trockener, und gelegentlich kommt noch etwas Sonne durch. Die Temperaturen steigen dazu auf 7 bis 12 Grad. In der Nacht zu Sonntag klart es zeitweise auf bei 4 bis 0 Grad.

Am Sonntag ist es zunächst freundlich mit Sonnenschein und ein paar Wolkenfeldern. Bis zum Nachmittag steigen die Temperaturen auf frühlingshaft milde 12 bis 17 Grad. Spätnachmittags ziehen mit starken Böen aber rasch Schauer und vereinzelt auch Gewitter auf. Danach folgt ein Temperatursturz, und in der Nacht sinkt die Schneefallgrenze bereits wieder auf 600 bis 400m bei 4 bis 1 Grad.

Nur zu Wochenbeginn nochmal Schnee

Am Montag ist es noch wechselhaft, windig und nasskalt. Zeitweise gibt es Schnee- und Graupelschauer bis in tiefe Lagen bei 2 bis 6 Grad. Am Dienstag bessert sich das Wetter allmählich, und ab Mittwoch scheint die Sonne häufig zu nur noch harmlosen Wolkenfeldern. Nachts bleibt es zwar frostig, tagsüber steigen die Werte aber von 5 bis 9 Grad am Dienstag auf 13 bis 17 Grad zum Wochenende hin an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.