27.08.2021 - 14:47 Uhr
Oberbernrieth bei WaldthurnOberpfalz

Bernriether Feuerwehrnachwuchs glänzt bei Leistungsprüfung

Erfolgreiche Prüflinge: Zum Schluss durften sich die Nachwuchsfeuerwehrleute die Jugendspange anstecken.
von Autor BMLProfil

Auch in den derzeit schwierigen Zeiten wird in der Feuerwehr Bernrieth die Ausbildung des Nachwuchses als zukunftsweisend angesehen. Darum nahmen sich Jugendwart Wolfgang Janker, Kommandant Florian Weig und die Ausbilder Rudolf Bayer und Reinhold Janker viel Zeit und bereiteten die Jugendgruppe mit Tobias Janker, Anton Neuber jun., Jonathan Schaller, Georg Schmidbauer jun., und Wolfgang Wüst mit vielen Übungen und Schulungen auf die Prüfung zur Jugendspange vor.

Kreisbrandinspektor Martin Weig und Kreisbrandmeister Matthias Schmidt nahmen die Leistungsprüfung unter Hygieneregeln ab und waren mit der vorzüglichen Leistung und dem Wissensstand hoch zufrieden.

Zweiter Bürgermeister Roman Bauer sagte, in der Gemeinde Waldthurn wisse man schon, was man an der Bernriether Feuerwehr habe. Nicht umsonst seien andere Wehren beruhigt, wenn sie wissen, dass die Bernriether zuarbeiten. Es fällt dann des Öfteren der Spruch: "Dann klappt ja alles."

Auch Weig betonte nochmals die disziplinierte Prüfung und wünschte sich von den Jugendlichen, dass sie dabei bleiben. Die Voraussetzungen seien ja mit dem neuen Gerätehaus und dem neuen Fahrzeug ideal. Wie wichtig eine gute Ausbildung sei, habe man beim Schwelbrand im Waldthurner Pflegeheim und auch bei den Einsätzen bei der Hochwasserflut in Nordrhein-Westfalen, bei dem er mit dabei war, gesehen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.