12.03.2019 - 13:36 Uhr
Oberbernrieth bei WaldthurnOberpfalz

Feuerwehr Bernrieth ehrt Mitglieder

Vorsitzender Norbert Feneis blickt zurück. Zwei neue Mitglieder treten der Wehr bei.

von Autor BMLProfil

Der Vorsitzende der Bernriether Feuerwehr, Norbert Feneis, berichtete von der Rama-dama-Aktion der Feuerwehrjugend, dem Maibaum Herrichten und Aufstellen und dem Gedächtnisgottesdienst. Auch am Dorffest habe sich die Wehr beteiligt. Das Model der Fahrenberger Wallfahrtskirche ist immer ein Blickfang, wenn es in Festumzügen mitgeführt wird.

In Vertretung für den verhinderten Kassier Johann Feiler berichtete Karl Gollwitzer über ein höheres Plus in der Vereinskasse als im vergangenen Jahr. „Wenn wir als Gemeinde die Stunden zahlen müssten, die die Feuerwehrleute leisten, wäre jede Gemeindekasse leer“, betonte Bürgermeister Josef Beimler. Ein Ersatz für das betagte Einsatzfahrzeug sei in die Wege geleitet worden.

Für langjährige Vereinstreue wurden mit einer Urkunde geehrt: für 20 Jahre Hubert Kleber, für 30 Jahre Thomas Müller und für 50 Jahre Franz Schaller sowie in Abwesenheit Alexander Franz, Peter Herrmann und Albert Nickl für jeweils 30 Jahre. Jonathan Schaller und Wolfgang Wüst wurden per Handschlag in den Verein aufgenommen.

In der Dienstversammlung entschuldigte Kommandant Thomas Feneis Kreisbrandrat Marco Saller, Kreisbrandinspektor Martin Weig und Kreisbrandmeister Matthias Schmidt, die wegen des Sturms ihren Besuch abgesagt hatten. Die Ausbildung war das wichtigste Anliegen der neuen Kommandanten Thomas Feneis und Florian Weig, die viele Stunden in Anspruch nahm. Somit waren die Wehr gut gerüstet für die zwei Brandeinsätze und 15 technischen Hilfeleistungen. Thomas Feneis dankte den Vorgängern Rudi Bayer und Reinhold Janker für den hohen Ausbildungsstand der Truppe.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.