22.09.2021 - 12:48 Uhr
Oberbibrach bei VorbachOberpfalz

Biberbach-Sanierung in Oberbibrach hat mit Blick auf den Hochwasserschutz hohe Priorität

Bundestagskandidat Tobias Groß, Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt, Bürgermeister Alexander Goller und Gemeinderat Manfred Plößner erkunden den Zustand des Biberbachs. Die Einwohner von Oberbibrach hoffen auf eine baldige Sanierung.
von EDOProfil

Über ein Jahr ist das große Hochwasser in Oberbibrach her, doch noch erinnern feuchte Wände und Papierreste im Zaun des Pumphäuschens an das Unglück. Bevölkerung und der Vorbacher Gemeinderat waren sich damals einig: Man brauche schnell eine Lösung. Die regionalen Hochwasser- Ereignisse in diesem Jahr gaben ihnen Recht.

Erste Pläne, wie das „Nadelöhr“ Oberbibrach entschärft werden kann, sind seit Jahren in der Schublade, weil sich bereits vor dem Hochwasser Bürger Gedanken über eine Sanierung gemacht hatten. Und auch der Gemeinderat leitete Ende 2020 die notwendigen Schritte für ein Hochwasserkonzept in die Wege. Nun liegen die Anträge seit einiger Zeit beim Wasserwirtschaftsamt und warten auf Genehmigung.

Wie wichtig das Anliegen ist, zeigt eine fraktionsübergreifende Kooperation: Zusammen mit Bürgermeister Alexander Goller (CSU) machten sich von den Freien Wählern Landtagsabgeordneter Tobias Gotthardt, Bundestagskandidat Tobias Groß und Ortsvorsitzender Manfred Plößner ein Bild von der aktuellen Lage am Biberbach. Gotthardt versprach, das Thema bei der zuständigen Behörde anzusprechen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.