29.03.2019 - 11:40 Uhr
Oberbibrach bei VorbachOberpfalz

Die Lehrerin "aufs Kreuz legen"

Einen gelungenen Tag der offenen Tür präsentierte der Kooperationspartner der Offenen Ganztagsschule an der Grundschule in Oberbibrach, der Verein "Hängematte".

von Autor FRAProfil

Den Familien der derzeitigen und auch der künftigen Schulkindern bot sich dabei die Gelegenheit, darüber zu staunen, was die Mädchen und Buben an den Nachmittagen alles gelernt haben. Seit Jahren haben die Kinder der "Hängematte" die Möglichkeit, in zehn nachmittäglichen Arbeitsgruppen Angebote wahrzunehmen: Sie können Flöte, Gitarre oder Trompete erlernen, sich sportlich in einer Turn- oder einer Linedance-Gruppe, beim Bogenschießen oder beim Aikido erproben, Englisch lernen, im Forscherclub experimentieren oder im Kreativclub künstlerisch tätig werden.

Den Beginn der Vorführungen machten die Instrumentalgruppen von Musiklehrer Benno Englhart: Solisten wie auch Gitarren-, Flöten- und Trompetenensembles zeigten ein buntes Programm an Darbietungen, die mit großem Applaus gewürdigt wurden. Die Anfänger und Fortgeschrittenen der Tanzgruppe „Country Stars“ unter der Leitung von Cheryl Frank bereicherten mit spritzigen Linedance-Choreografien das Programm. Zwei Schüler ihrer Englisch-Gruppe sangen im Duett ein traditionelles englisches Kinderlied.

Lehrerin Kathleen Walberer gab via Beamer einen Einblick in ihre Arbeiten im Forscherclub zum Besten. Im Anschluss zeigte sie mit den Mädchen und Buben eine kurze Präsentation aus dem Aikido-Training, in der die Kleinen auch ihre Lehrerin gekonnt „aufs Kreuz legten“.

Erstmals in diesem Jahr war es dem Kooperationspartner möglich, ein Bogenschieß-Training anzubieten. Über die Fortschritte der Gruppe sowie die Sportart selbst informierte Trainer Jochen Nentwich die Gäste. Auch er präsentierte mit seinen Schützlingen einen Ausschnitt aus dem Training. Beeindruckt von Disziplin und Treffgenauigkeit spendeten die Zuschauer den jungen Bogenschützen ebenfalls großen Applaus.

Rektor Wolfgang Bodensteiner lobte die vorbildliche Arbeit des Vereins "Hängematte" und betonte, dass es in der näheren und auch weiteren Umgebung wohl keine Ganztagseinrichtung gebe, die ein so umfangreiches Nachmittagsangebot anbiete. Ein Extralob sprach er dem Küchenteam aus, das alle Mahlzeiten frisch, ausgewogen, aus biologischen Zutaten und vor allem schmackhaft zubereite.

Zum Schluss bestaunten die Besucher noch bei leckerem Tee und Kuchen die Werke des Kreativclubs. "Hängematte"-Vorsitzende Gabi Fraunholz bedankte sich für den überwältigenden Besuch und die vorbildliche Zusammenarbeit mit der Schulleitung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.