18.12.2018 - 17:39 Uhr
Oberbruck bei KulmainOberpfalz

Straße als Festplatz

Nichts geht mehr, wenn die Oberbrucker Dorfweihnacht feiern. Das gilt jedenfalls für die Autofahrer.

Die Kindersinggruppe „Ichtys“ trägt mit besinnlichen Liedern zum Gelingen der Dorfweihnacht bei.
von Arnold KochProfil

Die Sankt-Helena-Kapelle stand am dritten Adventsonntag im Mittelpunkt der sechsten Dorfweihnacht. Das vom Kapellenerhaltungsverein gepflegte und für die Veranstaltung geschmückte Gotteshaus war voll besetzt. Pfarrer Markus Bruckner stimmte in der Andacht mit Gebeten auf das nahe Weihnachtsfest und mit einer Lesung auf die Geburt Christi ein. Die Jugendgruppe Spirit of Fantasie gestaltete die Andacht mit traditionellen und modernen geistlichen Liedern musikalisch.

Die Dorfgemeinschaft traf sich anschließend vor der Kapelle mit ihren Gästen. Bei frostigen Temperaturen und wenigen kleinen Schneeflocken feierten alle an den hell brennenden Feuerkörben und wärmten sich unter den aufgestellten Wärmepilzen auf der während der Veranstaltung für den Verkehr gesperrten Ortsstraße. Die neu gegründete Kindergesangsgruppe "Ichtys" unterhielt mit besinnlichen Liedern, wofür die Mädchen und Buben im Alter von vier bis zehn Jahren unter der Leitung von Bianca Greger, Susanne Griener, Marina Neumüller und Stefanie Scherer großen Applaus erhielten. Die Dorfgemeinschaft bewirtete die Besucher mit Glühwein, Lebkuchen und deftigen Speisen vom Grill.

Dort, wo normalerweise der Verkehr rollt, feiern die Oberbrucker mit ihren Gästen Dorfweihnacht.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.