15.09.2021 - 11:26 Uhr
Oberlind bei VohenstraußOberpfalz

St.-Thomas-Schützen Oberlind wollen im nächsten Jahr feiern

Schützenmeisterin Renate Kellner (links) befand sich ebenfalls unter den Geehrten. Gauschützenmeister Stefan Brandmiller (rechts) brachte auch Bezirksehrungen mit nach Oberlind. Außerdem sagte er die Patenschaftsübernahme der Gebhardsreuther Schützen für das 50-jährige Gründungsjubiläum zu.
von Redaktion ONETZProfil

Im August fuhr der Ausnahmeschütze Andreas Bäumler aus Obertresenfeld zwei Erfolge für die St.-Thomas-Schützen Oberlind ein. Er holte sich den ersten Platz beim Landesschützenmeisterpokal, einem Wettbewerb mit bayerischen und österreichischen Elite-Schützen. Außerdem wurde er Vierter bei der Deutschen Meisterschaft auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück bei München. Dieser Erfolg ist die bisher beste Einzelleistung in der Vereinsgeschichte der Oberlinder Schützen, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum feiern.

Natürlich hoffen die Vereinsverantwortlichen bis dahin auf ein Ende der Corona-Pandemie. Einen Patenverein haben sich die Oberlinder bereits ausgesucht: die Gebhardsreuther Schützen. In der Jahreshauptversammlung gab Gauschützenmeister Stefan Brandmiller, der zugleich Schützenmeister in Gebhardsreuth ist, dafür schon mal grünes Licht. Ein offizieller Termin zum Patenbitten soll folgen.

Schützenmeisterin Renate Kellner freute sich, dass durch die Crowdfunding-Aktion der Volksbank 5175 Euro auf dem Vereinskonto verbucht werden konnten. Leider sei für das Schützenhaus noch immer kein Wirt gefunden worden. Derzeit zählt der St.-Thomas-Schützenverein 166 Mitglieder, davon 6 Neuzugänge. 39 Schützen sind unter 27 Jahre. Jugendsportleiter Vinzenz Kellner bedauerte, dass die Schießsaison bereits nach dem dritten Wettkampf endete. Höhepunkt im vergangenen Vereinsjahr war die Neuanschaffung der Schießanlage. In diesem Zusammenhang schafften sich die Schützen auch ein Lichtgewehr und eine Lichtpistole für die Nachwuchsausbildung an. Im Moment gehören 13 aktive Schützen und 12 Nachwuchsschützen zum Verein, die sich an Wettbewerben beteiligen.

Stefan Brandmiller verlieh Verdienstnadeln „In Anerkennung“ des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) an Bernhard Frischholz, Christina Schießl, Kathrin Uschold, Kornelia Eger, Michael Beierl, Philipp Eger, Renate Kellner und Tino Zielbauer. Die Bezirksauszeichnung „Klein-Silber“ ging an Vinzenz Kellner und für 25-jährige Mitgliedschaft im BSSB wurden Bernhard Frischholz und Christina Schießl zusätzlich gewürdigt. Schützenmeisterin Renate Kellner nahm die Vereinsehrungen vor. Seit 25 Jahren gehören Bernhard Frischholz, Christina Schießl und Manuel Wittmann zu den St. Thomas Schützen. Zehn Jahre sind es mittlerweile bei Franziska Braun, Vinzenz Kellner und Michael Striegl.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.