22.08.2019 - 11:47 Uhr
Oberndorf bei KemnathOberpfalz

Abschied von Oberndorf

Pfarrer Konrad Amschl nimmt in seinem letzten Gottesdienst in der Filialkirche Oberndorf Abschied von den Gläubigen.

Ein letztes Mal feierte Pfarrer Konrad Amschl Gottesdienst in der Filialkirche Oberndorf.
von Josef ZaglmannProfil

Seit 1. September 2002 war Konrad Amschl Pfarrer in Kemnath. Zu seinen regelmäßigen Diensten gehörte auch die Vorabendmesse an jedem Mittwoch um 19 Uhr in der Filialkirche in Oberndorf. Am Mittwoch nahm er mit einem Gottesdienst Abschied von der Oberndorfer Kirche. Zum 30. August verlässt er nämlich die Pfarrei Kemnath. Am 1. September übernimmt er die Pfarreiengemeinschaft Bärnau-Hohenthan-Schwarzenbach.

In den fast 17 Jahren hat er in Oberndorf über 700 heilige Messen, mehrere Beerdigungs- und auch einige Trauungsgottesdienste gehalten. Pfarrvikar Dr. Joseph Meenpuzhackal musste ihn nur ganz selten vertreten. Besonders feierlich sind die Festgottesdienste am Patrozinium St. Georg. In den vergangenen Jahren hat Amschl in der Oberndorfer Kirche wegen der Kälte in der ungeheizten Kirche von Weihnachten bis Ostern keine Messen gelesen. Sie wurden in die geheizte Stadtpfarrkirche verlegt.

Marlene Weichs-Koller versieht in Oberndorf zuverlässig den Mesnerdienst und sorgt immer für einen schönen Blumenschmuck. Besonders bewundert werden alljährlich ihre Erntealtäre. Josef Zaglmann begleitet regelmäßig den Volksgesang auf der Orgel. Der neue Pfarrer Thomas Kraus zelebriert am Donnerstag, 29. August, um 9 Uhr seinen ersten Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Kemnath.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.