13.06.2019 - 11:19 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Sommer und Sahara-Staub in der Oberpfalz

Sahara-Staub zieht über die Oberpfalz. Die kommende Woche bringt bis Donnerstag viel Sonne und angenehme Luft. Jeweils gegen den späten Nachmittag und Abend kann es vereinzelte Wärmegewitter geben.

Wetterexperte Andy Neumaier.
von Andy NeumaierProfil

Mit einer strammen südlichen Höhenströmung kommt warme Luft auf direktem Weg aus der Sahara zu uns. In 1500m Höhe steigen die Temperaturen auf über 20 Grad. An einem sonnigen und wolkenfreien Tag bringt dies nach den Gesetzen der Atmosphäre Tagestemperaturen von über 30 Grad, wenn da nicht die ordentliche Ladung Wüstenstaub mitkäme. Dieser Feinstaub wirkt „hygroskopisch“, das heisst, er bindet auf dem Weg über das Mittelmeer Feuchtepartikel an sich, da hilft auch kein Dieselverbot. So kann ein sonniger Tag plötzlich durch milchig- gelbe Wolkenschleier getrübt werden. Genau dieser „Flop- Effekt“ droht heute und morgen, dafür wäre dann aber auch die Gefahr von lokalen Unwetter gedämpft. Diese drohen vor allem am Samstag, wenn sich eine Kaltfront nähert. Danach ist der Sonntag kurz etwas kühler, in der neuen Woche bekommen wir aber ein Hoch mit oft angenehmem, nicht übertrieben heißem Sommerwetter.

Sonne gegen Saharastaub

Der Freitag bringt überwiegend sonniges Sommerwetter mit Höchsttemperaturen zwischen 27 und 31 Grad. Nur ganz vereinzelt kann sich über den Bergen an der tschechischen Grenze mal ein Hitzegewitter bilden, doch könnten gelegentlich die beschriebenen Saharastaub- Wolkenfelder die Sonne schmierig eintrüben. Dann bliebe es auch eine Spur weniger warm. In der Nacht sinken die Temperaturen auf laue 18 bis 14 Grad.

Am Samstag bleibt es bei überwiegend heißem Badewetter mit generell viel Sonne, aber auch dem angesprochenen Saharastaub- Unsicherheitsfaktor. Gegen Spätnachmittag und Abend steigt aus Südwesten das Risiko von örtlichen, wenn dann aber teils heftigen Wärmegewittern. Wir bekommen 28 bis 32 Grad. In der Nacht kann es weiterhin örtlich schauern und gewittern bei 16 bis 13 Grad.

Am Sonntag ziehen vormittags noch Wolken über den Himmel, hier und da regnet es noch etwas. Am Nachmittag ist es aber wieder weitgehend freundlich und trocken bei angenehmeren 22 bis 26 Grad. In der Nacht 14 bis 10 Grad.

Überwiegend freundliches und sommerliches Ferienwetter

Die neue Woche bringt zumindest bis Donnerstag generell viel Sonne und angenehme Luft, auch wenn man jeweils gegen Spätnachmittag und Abend ein vereinzeltes Wärmegewitter nicht ausschließen kann. Die großen Unwetter gibt’s nach aktuellem Stand aber nicht. Mit 25 bis 30 Grad wird es sommerlich, aber eben nicht übertrieben heiß. Ab Donnerstag könnten Schwüle- und Gewittergefahr dann zunehmen, generell gilt aber: Der Sommer bleibt!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.