Obertresenfelder Marienkapelle feiert Patronatsfest

Am Sonntag steht die Marienkapelle "Mariä Geburt" wieder im Mittelpunkt des Geschehens.
von Elisabeth DobmayerProfil

Es war ein Festtag für die gesamte Pfarreiengemeinschaft Vohenstrauß und Böhmischbruck aber auch für die Großgemeinde Vohenstrauß. Mit der Einweihung der neuerbauten Marienkapelle "Mariä Geburt" ging am 14. September 2003 der langgehegte Wunschtraum so vieler Ortsteilbewohner in Erfüllung. Es war der glanzvolle Höhepunkt der Dorfgeschichte, der ein recht mühsamer Weg vorausging. Fast wollten die Dorfbewohner schon aufgeben, eine neue Dorfkapelle zu bauen. Die alte, unweit der heutigen war längst baufällig geworden und viel zu klein. Daraus erwuchs der Wunsch nach einem Neubau. Bewusst wollte man "die Kirche im Dorf lassen". Zusammen mit dem damaligen Stadtpfarrer Franz Winklmann gelang es schließlich der Dorfgemeinschaft von Ober- und Untertresenfeld diesen schmucken Mittelpunkt zu errichten. Die Kirche wurde der Gottesmutter Maria geweiht und breitet seither ihren Schutzmantel auf die Bevölkerung aus. Am Sonntag um 8.30 Uhr feiern die Dorfbewohner vor der Marienkapelle den Patroziniumsgottesdienst. Die Hygieneregeln sind einzuhalten. Weitere Festlichkeiten können wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.