22.05.2018 - 20:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Maifest endet mit gemeinsamer Tanzrunde: 15 Jahre Kooperation von Mittelschule und Werkstätten

Die traditionelle Maifeier der Oberviechtacher Werkstätten mit den Schülern der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule fand auch heuer statt. Zum Projekttag "Packen wir's miteinander an - jeder wie er kann", begrüßte Werkstattleiter Hermann Prüfling die Geschäftsführerin der Werkstätten, Margit Gerber, die Vorsitzende der Schwandorfer Lebenshilfe, Irmgard Seifert, Bürgermeister Heinz Weigl sowie Vertreter von Werkstattrat und Betriebsrat. Sein besonderer Gruß galt Konrektor Dominik Bauer sowie den Lehrkräften Gerlinde Lohrer, Gerhard Kühner und Peter Zant. Auch der ehemalige Rektor Rudolf Teplitzky, der das Projekt initiiert hatte, zeigte durch seinen Besuch die Verbundenheit. An Bürgermeister Heinz Weigl richtete Prüfling seinen Dank für die Spende des Baums und die Anlieferung durch den Bauhof. Konrektor Dominik Bauer dankte den Beschäftigten und Betreuern für 15 Jahre wertvolle, kooperative und nachhaltige Zusammenarbeit. Das Projekt, bei dem Schüler einmal pro Woche in die Werkstätten gehen, um zusammen mit den Arbeitern deren Tätigkeiten kennenzulernen und dadurch auch Freundschaften zu schließen, sei eine Bereicherung für die Schule. "Wir freuen uns auf die nächsten Jahre und wollen die Zusammenarbeit noch ausbauen", so der Konrektor. Sein Dank galt auch den Lehrkräften, besonders Gerlinde Lohrer als Projektleiterin, die auch für das angebotene Kuchenbuffet mit den Schülern der achten Klassen verantwortlich zeichnete. Mit einem Maitanz begrüßten die Mitarbeiter die Gäste, in einer zweiten Runde holte sich jeder Tänzer einen Besucher und der Reigen wurde ausgeweitet. Anschließend spielte Udo Weiß auf dem Keyboard flott zum Tanz auf. Bild: weu

von Elfriede WeißProfil

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.