17.07.2019 - 12:47 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Zum 35. Mal "Handball rockt" in Oberviechtach

Drei Tage Sport und Party sind von 26. bis 28. Juli im Jahnstadion angesagt. Auch in der 35. Auflage kennt das Handballfest keinerlei Abnutzungserscheinungen. Um den Turniersieg spielen 60 Mannschaften.

von Externer BeitragProfil

Erneut ist "Handball rockt" das Motto dieser Veranstaltung. Seit Jahren serviert der Handballverein allen Gästen dabei eine Mischung aus Party und packendem Handballsport. Für den Auftakt sorgt am Freitag ab 21 Uhr die Party- und Stimmungsband „d' Urwaidler“. Bereits in den vergangenen Jahren stellten sie ihr Können unter Beweis und wurden stets mit einem Zelt voller feierwütiger Partygästen belohnt. Zu verschiedensten Musikrichtungen – Bayerisch, Rock, Oldies, aktuelle Charthits – kann abgetanzt werden – die Band hat für jeden Musikgeschmack etwas im Gepäck. Die etwa 60 teilnehmenden Teams reisen deshalb schon am Freitag an, um die besondere Atmosphäre des Handballfestivals zu genießen und um in den Morgen zu feiern.

Der Samstagabend steht ab 21 Uhr ganz im Zeichen der Zeltdisco mit feinstem Sound von DJ Ben Vaux. Wer vom Geschehen auf der Tanzfläche Abwechslung braucht, der kann sich an der Cocktailbar oder der Handballer-Schnapsbar abkühlen, alte Sportfreundschaften aufleben lassen oder neue Kontakte knüpfen. Aber auch am Bierausschank sowie an der Pils- und Weizenbar wird sich ein Getränk nach Geschmack finden lassen.

Auf dem Rasen des Jahnstadions geht es dann am Samstag ab 9.30 Uhr zur Sache. 60 Mannschaften aus nah und fern bewerben sich in der Vorrunde um die beiden Wanderpokale. Am späten Samstagnachmittag werden die ersten Hauptrundenpartien über die Bühne gehen. Nach einer sicherlich sehr kurzen Nacht werden am Sonntag ab 9.30 Uhr die letzten Hauptrundenbegegnungen angepfiffen. Die Höhepunkte des sportlichen Treibens in der 35. Auflage des Handballfestes werden im Finale der Damen und Herren dargeboten. Das Endspiel der Damen wird gegen 14.30 Uhr angepfiffen, die beiden besten Herren-Vertretungen stehen sich im Anschluss gegenüber. Den Abschluss des Turniers bildet am Sonntagnachmittag die Siegerehrung.

Für das leibliche Wohl sorgt während der drei Tage Turnierwirt Josef Vogl mit verschiedensten Gerichten und Snacks. Tagsüber können sich die Spieler und Besucher mit einem reichhaltigen Frühstück stärken oder am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen, Steckerl-Eis und frischem Obst eindecken. Selbst nach Mitternacht werden – sollte der Magen knurren – noch Würstelsemmeln angeboten.

Entspannte Musik, gemütliche Sitzgelegenheiten im Schatten und erfrischende Getränke können in der „Time-Out Lounge“ genossen werden. Diese hat nur am Samstag ab 12 Uhr geöffnet. Möglichkeiten, um Smartphone oder Powerbank aufzuladen, sind ebenfalls vorhanden. Ein fester Bestandteil der Veranstaltung ist wieder die Firma „Allgäusport“ mit ihrem Sportartikelstand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.