08.07.2021 - 09:38 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Arbeiterwohlfahrt Oberviechtach ernennt Wilfried Neuber zum Ehrenvorsitzenden

Der Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Oberviechtach hat Wilfried Neuber zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Auszeichnung würdigt die vielfältigen Verdienste, die sich Neuber in über 40 Jahren an der AWO-Spitze erworben hat.

Der neue AWO-Vorsitzende Michael Welnhofer (links) überreichte an Wilfried Neuber die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden.
von Externer BeitragProfil

Seit 12. März 1978 hatte Wilfried Neuber als Vorsitzender den AWO-Ortsverein Oberviechtach geführt. Nach 43 Jahren übergab er bei der Jahreshauptversammlung sein Amt. In seinem letzten Rückblick zog er Bilanz und blendete unter anderem auf die 1990er Jahre zurück, als der Verein auf über 200 Mitglieder anwuchs. Ein Meilenstein war auch der Bau des Mehrgenerationentreffs, im dem Ortsverein und AWO-Jugendwerk seit 2015 eine Bleibe haben. Er bereue keine Stunde seiner Amtszeit, bekannte Neuber. "Ich scheide mit sehr viel Wehmut aus dem Amt aus, aber auch in der Hoffnung, dass die künftige Vorstandschaft den Weg weiter verfolgen wird."

Sein Nachfolger, der neue Vorsitzende Michael Welnhofer, schlug als erste Amtshandlung vor, Wilfried Neuber zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dies befürworteten die Mitglieder einstimmig. Mit einem Auftritt überraschte die AWO-Tanzgruppe ihren Senator und Gönner Neuber. Die jungen Frauen überreichten einen Blumenstrauß und ein Erinnerungsfoto. Wilfried Neuber zeigte sich tief berührt von dieser Überraschung.

Künftig gibt es - nach einem Beschluss des AWO-Jugendwerks - im Mehrgenerationenhaus ein Wilfried-Neuber-Zimmer. Auch dies soll den Stellenwert des langjährigen Vorsitzenden betonen.

Bericht über die Auszeichnung Wilfried Neubers mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande

Oberviechtach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.