06.02.2020 - 11:13 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Ein Aufleuchten der Ökumene

In der Gebetswoche zur Einheit der Christen feiern katholische und evangelische Gläubige in Oberviechtach gemeinsam Gottesdienst. Ein Agape-Mahl im Anschluss vertieft das Miteinander der Konfessionen.

Im gemütlichen Ambiente des Gemeindesaals wurde von katholischen und evangelischen Christen nach dem Gottesdienst das gemeinsame Agape-Mahl gefeiert.
von Udo WeißProfil

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland und bayerischer Landesbischof, Heinrich Bedford-Strohm, äußerte sich erst kürzlich zur Trennung der Kirche Jesu Christi in Einzelkirchen und meinte, es gebe keine Zukunft der Kirche außer der ökumenischen. Das war auch das Anliegen der evangelischen und katholischen Gläubigen, die zum ökumenischen Gottesdienst in der Gebetswoche zur Einheit der Christen in die Auferstehungskirche gekommen waren.

Pfarrer Norbert Schlinke begrüßte die Gläubigen und lud ein, das Jahr miteinander zu beginnen. Dekan Alfons Kaufmann ging in seiner Predigt auf den brennenden Dornbusch ein, der einst Mose angelockt hatte. In der Bibel zeige Gott an verschiedenen Stellen seine Herrlichkeit. Die Herrlichkeit Gottes und das Glück der Menschen gehören für Kaufmann zusammen: Wo wir Glück erleben oder ermöglichen, da geht die Herrlichkeit Gottes auf in der Welt."

Die Lesungen und die Fürbitten wurden abwechselnd von katholischen und evangelischen Christen vorgetragen. Die musikalische Umrahmung übernahmen der Posaunenchor und Regionalkantor Florian Schuster, der als Organist in der Auferstehungskirche seine Premiere hatte. Er bereicherte mit seinem Orgelspiel den Gottesdienst und setzte mit einem anspruchsvollen Stück zum Ausklang einen würdigen Schlusspunkt. Nach dem Schlusssegen lud Pfarrer Schlinke die Gäste zum Agapemahl in den dekorierten Gemeindesaal ein. Bei Wein und Brot wurden noch bei langen Gespräche die Gemeinschaft gepflegt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.