19.03.2019 - 11:36 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Baustelle läuft wieder an

So wie der Herbst endete, fängt der Frühling an. Mittels Absperrung an der Bundesstraße 22 ist die Zufahrt zur Eisenbarthstadt über die Eigelsberger Kreuzung bis zum Sommer passé. Auf der Staatsstraße 2398 startete Bauabschnitt zwei.

Zunächst sind die Bagger im Abschnitt zwischen Einmündung Bischofsweg (Bild) bis hoch zur Buchberger Straße im Einsatz.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Das Staatliche Bauamt hat die Sanierung der Staatsstraße 2398 (Eigelsberger Straße) für 2019 fest eingeplant. Im Vorfeld möchte die Stadt die Wasserleitung unter der Straße neu verlegen und die Kanalrohre nach Bedarf austauschen. Im Vorjahr schloss die Baufirma Baumer den ersten Bauabschnitt zwischen Bundesstraße 22 und Abzweigung Buchberger Straße ab. Seit ein paar Tagen sind die Bagger zurück. Jetzt geht es stadteinwärts bis zur Abzweigung Watzlikstraße/Shell-Tankstelle weiter und auch der Anschluss in Richtung "Schießanger" ist herzustellen. Dabei wird nicht nur die Kreuzung mit der Staatsstraße 2159 tangiert, sondern auch der Siechenbach muss "überwunden" werden. Die roten Markierungen zeigen bereits den Verlauf an.

Leitung unter dem Bach

Auf Nachfrage bei Bauleiter Tobias Baumer ist eine Spülbohrung notwendig. Dies wird eine Spezialfirma erledigen und danach ein Schutzrohr (DN 300) unter dem Siechenbach verlegen. Hier kann dann die Baufirma die Wasserleitung einziehen. Doch zunächst ist der Bereich ab dem Frisureneck Mösbauer bis zur Abzweigung Buchberger Straße an der Reihe. Die rechte Fahrbahn ist bereits von der Asphaltfräse gelockert. Hier wird die Wasserleitung auf einer Tiefe von 1,70 Metern erneuert. Seit Montag sind die Arbeiter allerdings auf der linken Seite damit beschäftigt, den Abwasserkanal punktuell zu sanieren und defekte Hausanschlüsse auszutauschen. Anders als beim Bauabschnitt eins ist hier kein kompletter Kanalneubau vorgesehen. Laut Verwaltungsamtsrat Wolfgang Ruhland wird die Stadt auch eine Wasser-Verbundleitung zum neuen Baugebiet "Im Wiesengrund" herstellen. Und auch im Bereich von der Buchberger Straße bis zum Bistro "Hollyfood" fallen rote Markierungen auf der provisorischen Deckschicht auf, die vor dem Winter aufgebracht wurde. "Hier muss noch einmal gebuddelt werden, um die Hausanschlüsse zu erstellen", erklärt Ruhland.

Vollsperrung

Eine Vollsperrung kann im Bereich der Kreuzung der beiden Staatsstraßen gegenüber der Allee notwendig werden. Wann und wie lange steht noch in den Sternen. "Wir werden das mit einem Mitarbeiter des Landratsamtes vor Ort abklären", sagt Tobias Baumer. Die Anwohner der Eigelsberger Straße werden, wie im Vorjahr, ihre Häuser gut mit dem Auto erreichen können. Der Wasserleitungsbau erfolgt in 20-Meter-Stücken und "wandere" durch die Straße. Insgesamt werden etwa 1000 Meter Wasserleitungsrohre verlegt, 32 Schieber und 9 Hydranten gesetzt. Die Fertigstellung der städtischen Kanal- und Wasserleitungsarbeiten ist für diesen Sommer geplant. Anschließend wird das Staatliche Bauamt die Sanierung der Fahrbahndecke angehen.

Kein Durchkommen: Die Bauarbeiter haben die Eigelsberger Straße wieder fest in Beschlag genommen.
Die Kanalsanierung erfolgt nur punktuell. Die Hausanschlüsse werden erneuert.
Weitere Projekte:

Bahnhofstraße heuer an der Reihe

Die Bahnhofstraße ist 2019 an der Reihe (Erneuerung Wasserleitung, punktuelle Kanalsanierung, neue Hausanschlüsse). Vor Baubeginn wird eine Informationsversammlung für die Anlieger stattfinden. Eine Ringleitung (Wasser) zieht die Stadt (Verbundschluss) vom Baugebiet „Schießanger“ zum Feuerwehrhaus. Und auch die Kreuzung in Pirkhof/Lukahammer mit der Staatsstraße steht im Plan.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.