19.06.2019 - 12:07 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Beachturnier im Freibad

Der Handballverein Oberviechtach veranstaltet ein internes Beachhandball-Turnier im Freibad. Bei sommerlicher Temperatur und blauem Himmel treten fast 50 Teilnehmer von der C- Jugend bis zu den Senioren gegeneinander an.

Die Spielzeiten betrugen zwei mal zehn Minuten, in denen die Zuschauer mit tollen Aktionen belohnt wurden.
von Externer BeitragProfil

Auf sandigem Untergrund wurde in gemischten Mannschaften nach den einzigartigen Beachregeln, wie zwei Punkte für Kempatore oder Pirouettenwürfe, schnelles Spiel ohne Anwurf unter Einbeziehung der Torhüter in das Angriffsspiel, gespielt. Die Spielzeiten betrugen zwei mal zehn Minuten, in denen die Zuschauer mit tollen Aktionen belohnt wurden. Anders als beim Hallenhandball werden beim Beachhandball die beiden Spielhälften mit einem Schiedsrichterball gestartet und beginnen jeweils mit dem Stand von 0:0. Bei Gleichstand nach Ablauf der Spielzeit einer Halbzeit entscheidet das „Golden-Goal“ über Sieg oder Niederlage. Gewinnen beide Mannschaften eine Halbzeit, wird der Sieger über das Penalty-Werfen ermittelt, so wie es im Finale der Fall war.

Wer nach den Begegnungen noch genügend Energie hatte, konnte sich auf dem Volleyballfeld auspowern oder im kühlen Nass ein paar Bahnen ziehen. Auf jeden Fall wurde bei den Zuschauern und allen Beteiligten an diesem Tag die Vorfreude auf die neue Handballsaison geweckt.

Organisiert wurde das vereinsinterne Beachhandball-Turnier von den neu gewählten Jugendleitern Günther Uschold und Marco Baier sowie den Jugendsprechern Meier Luca, Ruhland Bastian, Kellner Magnus und den Jugendsprecherinnen Betz Leonie, Käferstein Selina, Zwack Nina, Kienberger Sina. Damit haben sie ihre erste Aufgabe mit Bravour gemeistert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.