26.12.2019 - 12:03 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Botschaft von Leben und Liebe aus dem "Haus des Brotes"

Bethlehem heißt übersetzt "Haus des Brotes“. Das ist die Erkenntnis aus dem Krippenspiel, das Jugendliche und Kinder bei der Familienchristvesper in der evangelischen Auferstehungskirche Oberviechtach aufführten.

Kinder und Jugendliche gestalteten unter Leitung von Pfarrerin Ruth Schlinke ein zum Nachdenken animierendes Krippenspiel.
von Udo WeißProfil

Entgegen der im Spiel vorgebrachten Meinung, dass von einem armen Kind im Stall von Bethlehem später kein Mensch mehr rede, unterhielten sich drei Jugendliche sehr wohl über das Geschehen. Sie zeigten, dass in Bethlehem, dem „Haus des Brotes“, Jesus geboren ist, der als „Brot des Lebens“ bezeichnet wird. Beim Abendmahl brach Jesus das Brot und bei der Brotvermehrung stehe das Backwerk im Mittelpunkt. „Aus Bethlehem, dem Haus des Brotes, kommt der, der das Brot des Lebens ist“, so die Erkenntnis.

Pfarrer Norbert Schlinke griff das Thema „Brot“ in seiner Predigt ebenfalls auf. Von den 1000 Brotsorten die es weltweit gebe, habe er kürzlich das Rezept eines „Life-changing bread“ entdeckt. Dieses werde als lebensverändernd angepriesen. Das Brot sei vegan, ohne Hefe und glutenfrei hergestellt. „Das wahre ,life-changing bread‘ kommt aber aus Bethlehem und es kommt von Gott“, stellte Pfarrer Schlinke mit Blick auf die Geburt von Gottes Sohn fest.

Musikalisch wurde die Christvesper vom Posaunenchor unter Leitung von Christine Forster sowie Falk Gilch an der Orgel gestaltet. Paulette Siegl und Regina Sautter umrahmten das Krippenspiel mit Gesang. Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde der Gottesdienst in Oberviechtach und am zweiten Feiertag in Schönsee gehalten. Pfarrerin Ruth Schlinke betonte in ihrer Predigt, dass mit dem Kind in der Krippe Gottes Liebe sichtbar werde.

Beinahe hätte die Christvesper am Heiligen Abend – nach einem plötzlichen Stromausfall – im Dunkeln bei Kerzenschein gefeiert werden müssen. Die Kirchengemeinde ist Elektromeister Johann Raab dankbar, dass er sofort zur Stelle war und das Problem so weit löste, dass der Gottesdienst unter eingeschränkten Lichtverhältnissen abgehalten werden konnte.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.