08.04.2021 - 09:33 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Jetzt kann der Einzug ins Oberviechtacher Archiv starten

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Bevor die ersten Kisten mit Ordnern ins Stadtarchiv Oberviechtach einziehen, trifft sich ein kleiner Kreis zur Segnung des Neubaus. Wenn es die Corona-Pandemie erlaubt, will der Bürgermeister zur Einweihungsfeier einladen.

Die Segnung des Stadtarchivs fand im kleinen Kreis im Pädagogikraum statt. Bürgermeister Rudolf Teplitzky begrüßte (von links) Verwaltungsrat Wolfgang Ruhland, Stadtarchivarin Christa Zapf, Architekt Peter Brückner, CSU/CWG/JU-Fraktionssprecher Alexander Ried, Dekan Alfons Kaufmann, Pfarrer Norbert Schlinke, Zweiten Bürgermeister Egbert Völkl sowie Projektleiter Johannes Werner (nicht im Bild).
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Es waren nur die Fahnen von Stadt und Land, die am Mittwoch einen Hinweis auf das feierliche Ereignis gaben. Drinnen im neuen Stadtarchiv ging es bei der Segnung sehr nüchtern zu: Weder Sekt noch Häppchen, keine Gäste und auch keine langen Reden. "Es ist mir ein Anliegen, dass das neue Stadtarchiv vor dem Umzug den kirchlichen Segen erhält", stellte Bürgermeister Rudolf Teplitzky eingangs fest. So bald es die Corona-Pandemie erlaubt, soll eine Einweihungsfeier stattfinden.

"Es ist mir ein Anliegen, dass das neue Stadtarchiv vor dem Umzug den kirchlichen Segen erhält."

Bürgermeister Rudolf Teplitzky

Bürgermeister Rudolf Teplitzky

Ende der Provisorien

Der Bürgermeister freute sich, dass nun endlich die Zeiten der Provisorien vorbei sind und das Archivgut auf 500 laufenden Metern an Regalen ordnungsgemäß untergebracht und für nachfolgende Generationen erhalten werden kann. Im geräumigen Pädagogikraum im Obergeschoss begrüßte er die Vertreter der zwei Stadtratsfraktionen (Alexander Ried und Egbert Völkl) sowie Architekt Peter Brückner mit Mitarbeiter Johannes Werner. Den Segen mit Gebet und Lesung erteilten Dekan Alfons Kaufmann und Pfarrer Norbert Schlinke. "Aus der Gegenwart auf Vergangenes blicken, lässt Neues entdecken", sagte Schlinke. Er stellte fest, "dass der Mensch Dinge vergisst" und bezeichnete den Neubau als guten Platz, um Erinnerungen aufzubewahren.

Im September 2020 besichtigt der Stadtrat Oberviechtach das neue Archiv

Oberviechtach

Zeitliche Verzögerung

Der Bürgermeister listete einige wesentliche Meilensteine des Projektes auf. Und er sprach die Tatsache an, dass nach dem Beginn der Bauarbeiten im Juli 2018 Probleme mit dem Baugrund zu zeitlichen Verzögerungen führten. "Für Abbruch und Neubau dieser Immobilie ist nach derzeitigem Stand mit Gesamtkosten von circa 1,6 Millionen Euro zu rechnen", stellte Teplitzky fest. Davon sollten auch die Bürger etwas haben, deshalb will er das Haus unter anderem für Trauungen öffnen.

"Bei der Beratung des Raumprogramms mit dem Staatsarchiv Amberg wurde klar, dass ein Pädagogikraum zwingend notwendig ist", stellte Architekt Peter Brückner fest. Nicht nur er genoss den schönen Ausblick vom Panoramafenster auf den Marktweiher. "Bei der Wahl der Materialität haben wir auf ein zeitgemäßes Zeugnis der Scheunenstruktur im Ortsbild gesetzt", so Brückner, der das fugenlose Aktiv-Gebäude, gegossen in Leichtbeton mit Ziegelkügelchen, als "energetisch das Beste" bezeichnete. Allerhöchstes Lob sprach er den Handwerksfirmen (über 70 Prozent aus der Region) für ihre Arbeit aus. Der trapezförmige Grundriss der Baulücke sei nach Abriss der früheren Mälzerei nicht einfach gewesen.

"Bei der Wahl der Materialität haben wir auf ein zeitgemäßes Zeugnis der Scheunenstruktur im Ortsbild gesetzt."

Architekt Peter Brückner

Architekt Peter Brückner

Hintergrund:

Stadtarchiv Oberviechtach

  • Zeitplan: Juli 2014 Ankauf der Immobilie "Taubenplatz 4"; April 2015 Vergabe des Planungsauftrags an das Büro Brückner & Brückner; Juli 2015 Workshop; Juni 2016 Stadtrat beschließt Abbruch und Neubau; Juli 2018 Beginn der Bauarbeiten; Dezember 2020 Fertigstellung der meisten Gewerke.
  • Kosten für Abbruch und Neubau: circa 1,6 Millionen Euro.
  • Für das Stadtarchiv stehen 500 laufende Meter Regale bereit.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.