17.05.2019 - 14:01 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Erfolgreich in der Sommerrunde

Die Mannschaften des Handballvereins Oberviechtach sind derzeit in der Sommerrunde gefordert. Sie kehren mit guten Resultaten die Heimreise an.

von Autor VÖTProfil

Die weibliche B-Jugend traf in der ersten Runde der Qualifikation zur Landesliga auf die HG Hut/Ahorn, den HC Sulzbach-Rosenberg und die Gastgeberinnen des TV Eibach 03. Gegen die HG Hut/Ahorn verloren die Oberviechtacherinnen knapp mit 15:17. Im zweiten Spiel gegen den HC Sulzbach-Rosenberg stand auf beiden Seiten in den ersten 15 Minuten die Defensive im Mittelpunkt. Mit einem leistungsgerechten 4:4 ging es in die Kabine. Im zweiten Durchgang fanden die Doktor-Eisenbarth-Städterinnen ihren Rhythmus und zogen auf fünf Treffer davon (10:5). Am Ende hieß es 14:8 für die Aktiven von Alexander Landgraf.

In der letzten Partie des Turniers wartete der Gastgeber des TV Eibach 03 auf den HV. Gegen die favorisierten Hausherrinnen war es zunächst ein Geschehen auf Augenhöhe (7:7), ehe die Mittelfranken doch eine Zwei-Toreführung mit in die Kabine nahmen (7:9). Trotz viel Kampfgeist wurde dar letzte Vergleich des Turniers mit 10:14 verloren. Trotz dieser Niederlage sicherte sich die B-weiblich aufgrund des besseren direkten Vergleichs Platz zwei in der Tabelle, der in 14 Tagen erneut zur Landesligaqualifikation berechtigt. Der HV spielte mit Emilia Schopper (Tor); Sabrina Dobler, Jana Weihel (6 Tore), Hannah Hubatsch, Vanessa Lützner, Christin Schwarz, Julina Gleißner (12), Anna Last (11), Samira Ismail (9) und Hannah Rieger (1).

Tags zuvor war die männliche B-Jugend in Nürnberg zugegen. In der ersten Begegnung gegen den TV Marktleugast konnte sich keine der beiden Vertretungen entscheidend absetzen (9:9). Im zweiten Durchgang unterliefen den HV-Junioren einige technische Fehler, die die Oberfranken nutzen konnten und zum Endstand von 14:23 davonzogen. Im zweiten Spiel gegen den TV Erlangen-Bruck II gab es einen 20:13-Erfolg. Die abschließende Partie gegen den Gastgeber ESV Flügelrad Nürnberg verlor das Team mit 10:20. In 14 Tagen absolviert die Mannschaft ihre zweite Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga. HV: Simon Krämer, Maximilian Bauer und Simon Gürtler (alle Tor); Magnus Kellner (12 Tore), David Krämer (3), Sebastian Kirschenbauer (10), Bastian Ruhland (13), Constantin Pfeil (2), Florian Bauer (2) und Alexander Hildebrand (2).

Nach Platz eins in der ersten Runde der Landesligaqualifikation tritt die weibliche A-Jugend am Samstag in Unterhaching an. Mit den Mannschaften der HT München, der JSG Fürther Land, des TuS Prien und TSV EBE Forst United II trifft die Vertretung von Hagen Last und Martin Streit auf Teams, die im bayerischen Jugendhandball zu den Topadressen zählen. Ebenfalls am Start ist die männliche A-Jugend am Sonnabend. Die Spieler aus Neunburg und Oberviechtach sind in Nabburg zugegen, um die zweite Runde in der Bezirksoberligaqualifikation zu bestreiten. Mit den Teams der HSG Nabburg/Schwarzenfeld und der SG Auerbach/Pegnitz warten alte Bekannte auf die A-männlich. Eine unbekannte Größe stellt der HF Scheyern dar. Nach Naila in Oberfranken führt der Weg die männliche C-Jugend am Samstag. Neben der Vertretung des Gastgeber HG Naila warten die HSG SGS Erlangen/HC Niederlindach, die SG Schierling/Langquaid und der TSV Lohr auf die Schützlinge von Maximilian Fütterer und Reinhard Hanauer.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.