08.11.2019 - 12:15 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Frisches Frühstücksei inklusive

Im Dorf und in der Stadt wird fleißig gegackert: Das Huhn erlebt eine Renaissance als pflegeleichtes Haustier mit hohem Nutzwert. Jungen Familien imponiert das Sozialverhalten der Tiere.

Hannah Bösl (6) mag Hühner. Darüber freut sich Vater Norbert, der seit einigen Jahren Federvieh im Garten hält.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Hühner gehören zu den ältesten Haustieren der Welt. Sie sind anhänglich und äußerst pflegeleicht und nicht nur für den Bauernhof geeignet. Immer mehr Menschen holen sich das Federvieh in den Garten. "Hühner in Wohngebieten sind erlaubt. Ich habe selber welche", sagt Bürgermeister Heinz Weigl. Er ist vor drei Jahren "aufs Huhn gekommen" und stolzer Besitzer von sieben Hennen und einem Gockel. Nachmittags dürfen diese durch den Garten spazieren. "Der Gemüsegarten ist mit einem Zaun gesichert", meint Weigl lachend. Schließlich gibt es da noch eine Laufente und eine Katze.

Hühner in Wohngebieten sind erlaubt. Ich habe selber welche.

Bürgermeister Heinz Weigl

Bürgermeister Heinz Weigl

Kinderlieb und unterhaltsam

Das Huhn findet auf der Wiese optimale Ernährungsbedingungen mit Gras, Würmern und Insekten vor - und bedankt sich fast täglich mit einem Ei in Bio-Qualität. "Glückliche Hühner" legen nicht nur die besten Eier, sie vertilgen auch schleimige Nacktschnecken. Hobbygärtner schätzen den ökologischen Kreislauf: Man verfüttert die Küchenabfälle und verteilt später den organischen Hühnermist im Garten. Übrigens: Durch das Scharren und Picken werden Schädlinge dezimiert, die sich im Boden verpuppen (Kirschfruchtfliege).

In Oberviechtach ist der "Trend zum Huhn" auch bei jungen Familien festzustellen. So wie bei Norbert Bösl am Sandradl, der vor rund sechs Jahren seine ersten Holländischen Zwerghühner züchtete. Seit zwei Jahren besitzt er auch Schwedische Isbar in den Farben Schwarz, Splash (schmutzigweiß) und Blau. Diese legen im Jahr etwa 250 grüne Eier, die sich geschmacklich nicht von den weißen unterscheiden. Auf Kraftfutter und Legemehl wird verzichtet. "Die Isbar mögen Kinder", freut sich der zweifache Familienvater. Tochter Hannah (6) füttert das zutrauliche Federvieh mit dem Bioabfall aus der Küche. Wenn sie vom Kindergarten nach Hause kommt, schaut sie oft zuerst am Gehege vorbei, wo sich in der Regel zehn Hühner und ein Hahn aufhalten. Auch Schwester Frieda (2) beobachtet das emsige Picken gerne. Im Frühling sind im Brutapparat aus 20 Eiern immerhin 11 Küken geschlüpft. Während die Gockerln in der Bratröhre landen, sind die weiblichen Küken bei Züchtern begehrt.

Hühnerhaltung im Stadtgarten kommt immer mehr in Mode.

Wie ein Wachhund

Hühner ziehen sich schon vor Einbruch der Dämmerung in den Stall zurück und sind deshalb bei Sonnenaufgang ausgeschlafen und putzmunter. Damit die Familie "nicht mit den Hühnern aufstehen muss", ist die Zeitschaltuhr des elektrischen Türöffners auf 8 Uhr eingestellt. Im Sommer ist um 21.30 Uhr Zapfenstreich. "Unser Hahn ist wie ein Wachhund. Der kräht wenn jemand im Garten ist", sagt Norbert Bösl. Prompt folgt die Bestätigung. Nachbarin Inge stört die Tierhaltung an der Grundstücksgrenze nicht. Im Gegenteil. Sie füttert Altbrot und hat auch nichts gegen einen Kurzbesuch übern Zaun. Auch Bürgermeister Heinz Weigl hat kein Problem: "Die Nachbarn sind sehr aufgeschlossen."

Die Stiftung "Bündnis Mensch & Tier" hat das Huhn zum Haustier des Jahres 2016 erklärt. Hühner leben in strukturierten Gruppen, deren Sozialverhalten dem des Menschen gar nicht so unähnlich ist. Auch wenn Hühner ohne Hahn Eier legen, ist die Anschaffung eines Gockels zu überlegen. Denn dieser ist für das Sozialverhalten von Bedeutung. Er kümmert sich darum, dass sich das "Gezicke" in Grenzen hält, und er bewacht und beschützt "seine Damen". Als Kavalier überlässt er ihnen sogar die besten Leckerbissen. Weniger lustig ist es, wenn der Hahn seine Stimme beim morgendlichen Kikeriki lautstark vibrieren lässt. Bei einem dünnwandigen Holzverschlag ist der Hahnenschrei deutlich zu hören. "Mein Stall ist gut isoliert. Die Wärmedämmung ist auch eine Schalldämmung", erklärt Heinz Weigl. Nicht immer läuft es so problemlos. Hühner können - ebenso wie bellende Hunde, streunende Katzen oder quakende Frösche - ein Grund für einen Nachbarschaftsstreit sein. In Winklarn wurde im September sogar eine versuchte Vergiftung angezeigt.

Wer mit dem Hobby Hühnerhaltung liebäugelt, sollte die Vor- und Nachteile von alten Rassen und Hybrid-Huhn abwägen. Manche Hennen gewöhnen sich schnell an Menschen, verlieren ihre Scheu und lassen sich sogar auf den Arm nehmen. Im Sandradl ist die Familie Bösl nicht alleine mit dem Hobby "Huhn". Der nächste Hühnerstall ist nur 150 Meter entfernt. Und auch ein weiterer Nachbar überlegt, sich eine kleine "Herde" anzuschaffen. Denn nichts ist entspannender, als das Feierabendbier auf der Gartenbank zu genießen und dem Hühnervolk beim geschäftigen Treiben zuzuschauen. Nicht zu vergessen die eigene "Eierfabrik", die besonders dann geschätzt wird, wenn Dioxin-Skandale mal wieder den Appetit verderben.

Im Gehege von Norbert Bösl gibt es viel Auslauf.
Einfache Haltung:

Pflegeleichtes Haustier

Artgerechte Hühnerhäuser in Holz oder Aluminium vom Baumarkt sind unproblematisch aufzustellen. Beim Selberbauen ist an eine Sitzstange für die Nachtruhe und einen Legeplatz zu denken. Je nach Hühnerrasse kann man auf einem Quadratmeter Stallfläche drei bis vier Hühner halten, entsprechender Auslauf vorausgesetzt. Ein Stromanschluss hat Vorteile. Zum einen kann damit im Winter das Wasser frostfrei gehalten und ganzjährig eine automatische Hühnertür mit Zeitschaltuhr (Komplett-Set im Handel erhältlich) betrieben werden. Damit ist sichergestellt, dass die Tür des Hühnerstalles am Abend zum Schutz vor Marder oder Fuchs verschlossen ist und am Morgen selbstständig öffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.