09.10.2019 - 15:13 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Gelungene Heimpremiere

Die erste Jungenmannschaft des Kolping-Tischtennisvereins empfängt den TSV Unterlauter zur Heimpremiere in der Bayernliga Nordost. Es entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe, das die Gastgeber am Ende knapp für sich entscheiden können.

Die erste Jungenmannschaft – im Bild Tim Seifert – gewann ihr Heimspiel.
von Autor TTVProfil

Die erste Jungenmannschaft des Kolping-Tischtennisvereins empfing den TSV Unterlauter zur Heimpremiere in der Bayernliga Nordost. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das die Gastgeber am Ende knapp für sich entscheiden konnten.

In den Eingangsdoppeln setzten sich Michael Ostermayer/Martin Schwager mit 3:1 durch, Tim Seifert/Tim Malig konnten ihr Spiel trotz einer 2:1-Satzführung nicht erfolgreich beenden. In den folgenden Einzelspielen erspielten sich die Oberviechtacher eine 6:2 Führung. Doch im weiteren Verlauf der zweiten Paarkreuzrunde fanden die Gäste immer besser ins Spiel und kämpften sich bis zum 6:5 heran. Den Schlusspunkt setzte dann Schwager zum 8:5. Die Punkte erspielten Ostermayer (3), Schwager (3) und Malig (1). Durch diesen Sieg ist die Mannschaft mit 4:2 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Liga. Für die erste Herrenmannschaft fliegt der Ball noch nicht rund genug. Auch im dritten Spiel der Bezirksklasse A blieb die Mannschaft um Michael Eckl erfolglos. Das Team musste sich mit 4:9 dem TuS Dachelhofen geschlagen geben. Die zweite Herrenmannschaft siegte mit 8:0 gegen die zweite Mannschaft vom TTC Pirkensee in der Bezirksklasse D der Vierermannschaften. Erfolgreich waren Nicole Most/Henry Seifert und Albin Troglauer/Florian Uschold im Doppel. In den Einzelspielen punkteten zusätzlich Hermann Felgenhauer und Peter Nössner.

Ebenso deutlich war die Partie der zweiten Jungenmannschaft bei der vierten Mannschaft der SF Bruck 96. Am Ende feierte Michael Most, Jan Hötzel, Dominik Swierkott und Bianca Haller einen 10:0-Sieg. Für die Jüngsten des Vereins stand das Heimspiel in der Anfängerliga auf dem Spielplan. Trotz großer Moral unterlag die dritte Jungenmannschaft mit 0:10.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.