18.04.2019 - 08:33 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Große Ehre für Oberviechtacher Handballerin

Ein Nachwuchstalent des Oberviechtacher Handballvereins geht seinen Weg: Paula Landgraf besucht demnächst das Sportgymnasium in Erfurt. Der Heimatverein gibt ihr viele gute Wünsche und ein Trikot mit auf den Weg.

Beim Jugendtag des Handballvereins wurde Paula Landgraf verabschiedet. Für die Fahrt nach Erfurt erhielt sie aus den Händen des Vorsitzenden Michael Lang und der Jugendleiterin Corinna Wild ein Trikot der weiblichen C-Jugend und einen Gutschein.
von Autor VÖTProfil

Für viele sportbegeisterte und -interessierte Kinder und Jugendliche bleibt es meist ein unerfüllter Traum – die Aufnahme in ein Sportgymnasium. Für Paula Landgraf aus den Reihen der weiblichen C-Jugend des Handballvereins Oberviechtach geht dieser Traum in Erfüllung. Sie wird ihren schulischen und sportlichen Weg im Sportinternat des Pierre-de-Coubertin-Gymnasiums in Erfurt fortsetzen.

Neben dem Handballsport werden in dieser Schule unter anderem auch Volleyball, Eiskunstlauf und sogar Golf angeboten. Im Bereich des Frauenhandballs gilt das Erfurter Sportgymnasium als Talentschmiede für den mehrmaligen deutschen Meister und Pokalsieger Thüringer HC.

Paula Landgraf stammt aus einer handballbegeisterten Familie. Sowohl ihre Eltern Doreen und Alexander als auch ihre größere Schwester Julia sind mit dem Handballsport in Oberviechtach sehr stark verbunden. Paula, die aktuell im Auswahlkader des Bayerischen Handballverbandes (BHV) steht, erreichte in der abgelaufenen Saison zusammen mit ihren Teamkolleginnen der C-Jugend in der Landesliga einen guten vierten Platz.

Beim Jugendtag des Handballvereins verliehen Vorsitzender Michael Lang und Jugendleiterin Corinna Wild an das Nachwuchstalent ein Trikot der weiblichen C-Jugend als Erinnerung an die gemeinsame Zeit mi ihrer Mannschaft. Außerdem überreichten sie ein kleines Präsent und wünschten Paula Landgraf alles Gute für die weitere Zukunft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.