21.02.2020 - 15:35 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Die „Grün-Weißen“ stürmen das Rathaus

In der fünften Jahreszeit übernimmt die Faschingsgesellschaft das Kommando im Oberviechtacher Rathaus. Den Schuldschein will keiner.

Präsident Michael Welnhofer und seine Stellvertreterin Marion Dietz von den „Grün-Weißen“ forderten von Dritten Bürgermeister Peter Forster (Mitte) im Namen der Faschingsnarren den Rathausschlüssel und die Kasse. Natürlich durfte auch geschunkelt und geklatscht werden.
von Udo WeißProfil

Pünktlich um 12.11 Uhr forderten die "Grün-Weißen" am Freitag die Herausgabe von Rathausschlüssel und die Kasse beim traditionellen Rathaussturm.

"Den Schuldschein kannst behalten", meinten Präsident Michael Welnhofer und seine Stellvertreterin Marion Dietz zu Dritten Bürgermeister Peter Forster, der zurzeit das Rathaus bewacht. Mit der Musik von Gardemusikant Alfons Margraf marschierten die Tänzerinnen ins Büro des Stadtoberhauptes ein.

Ohne Zögern wurde der Chefsessel geräumt, auf dem schon die Bambinikinder der Garde Platz genommen hatten. Nachdem Forster den Schlüssel an Welnhofer und Dietz übergeben hatte, überließ er die Geschäfte und die Kasse mit Schuldschein der Garde und bekam zur Belohnung den Faschingsorden. Die Gardemädchen beruhigte er mit einem Korb voll Süßigkeiten.

Forster lobte die Garde "Grün-Weiß" mit ihren vielen Auftritten in der Region als tollen Sympathieträger der Stadt und wünschte weiterhin viel Erfolg. Präsident Welnhofer dankte seinerseits für die Unterstützung. Umrahmt wurde der "Sturm auf das Rathaus" mit einem Showtanz und einem zackigen Gardetanz im Foyer. Daran erfreuten sich natürlich auch etliche Zuschauer. Alfons Margraf sorgte für die musikalische Begleitung dieses närrischen Treibens zum Start ins Faschingswochenende.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.