20.03.2019 - 13:07 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Hauchdünne Entscheidung

Spannende Partien lieferen sich die Schach-Senioren aus der Oberpfalz, die 1959 und früher geboren sind, bei der Oberpfalz-Schnellschach-Einzelmeisterschaft im Gasthaus Grundler, die vom Schachverein Oberviechtach ausgerichtet wird.

Erst im letzten Spiel des Turniers fiel die Entscheidung über den künftigen Oberpfalzmeister der Senioren im Schnellschach.
von Christof FröhlichProfil

Das Turnier stand unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden des Schachvereins Oberviechtach, Manuel Fröhlich. Jeder Spieler hatte insgesamt 15 Minuten Bedenkzeit und fünf Sekunden je Zug, was den Denksportlern hohe Konzentration über das gesamte Turnier hinweg abforderte.

Vor der Siegerehrung und Pokalverleihung dankte Turnierleiter Manuel Fröhlich für die faire Spielweise und freute sich, dass der Vorsitzende des Oberviechtacher Schachvereins, Andreas Zinkl, bei diesem Turnier seine Spielstärke mit einem guten vierten Platz unter Beweis stellen konnte.

Den Oberpfalzmeistertitel holte sich mit sechs Punkten Klaus Frieser vom SK Kelheim vor seinem Vereinsgefährten Fritz Eichenseer mit ebenfalls sechs Punkten aber der etwas schwächeren Buchholz-Zahl. Als Drittplatzierter komplettierte Maximilian Riedl vom SC Furth im Wald das Siegertreppchen. Dr. Andreas Zinkl vom SV Oberviechtach holte sich mit vier Punkten Platz vier vor Johann Schmidt von der SK Weiden 1907 mit 3,5 Punkten. Den Siegerpokal als bester Nestor (1944 und früher geboren) holte sich Uwe Herrmann vom SC Haselmühl vor Josef Haas vom SC Furth im Wald.

Nach Abschluss dieser Seniorenmeisterschaft laufen beim Schachverein Oberviechtach bereits die Vorbereitungen für das nächste Schach- Großereignis in diesem Jahr in der Eisenbarthstadt: Von Samstag, 13. April, bis Dienstag, 16. April, ist der Verein Ausrichter der Einzelschachmeisterschaft des Oberpfälzer Schachverbandes in der Mehrzweckhalle bei der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.