22.10.2019 - 14:43 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Heiner Deyerl übernimmt Führung der "Bierbüffel"

Cäcilia Fuchs hat den Stammtischverein "Bierbüffel" durch fünf spannende Jahre getragen. Nun übergibt sie das Zepter an Heiner Deyerl, der schon bei der Gründung vor fast 40 Jahren Vorsitzender war.

Der neugewählten Vorstandschaft der Bierbüffel (von links) gehören Michael Mayer, Manfred Fuchs, Andrea Deyerl, Albert Schießl, Heiner Deyerl, Irene Reindl, Birgit Kraus und Johann Köbler an.
von Autor DEYProfil

Hitzig, emotional, spannend und wunderschön – so beschrieb Cäcilia Fuchs ihre Zeit als Vorsitzende bei den "Bierbüffeln". Dennoch sind für sie fünf Jahre an der Vereinsspitze genug. „Wir hatten Höhen und Tiefen, aber es war vor allem eine tolle Zeit“, sagte Fuchs in ihrer Rede zum Abschied, in der sie sich auch bei der Vorstandschaft und den Mitgliedern für die Unterstützung bedankte.

Die "Bierbüffel" haben in Fuchs' Amtszeit einschneidende Entscheidungen getroffen, beispielsweise die Fahrradorientierungsfahrt aufgegeben und sich neu ausgerichtet. Dadurch ist es ruhiger geworden – zumindest nach außen. Das Vereinsleben selbst ist nach wie vor voller Aktivitäten, wie Fuchs bei der Jahreshauptversammlung in ihrer Rückschau wiederholte. Neben dem Vereinsausflug an den Königssee gab es Fahrradtouren, Wikingerspiele, Videoabende, Wanderungen und natürlich diverse (Geburtstags-)Feiern und die regelmäßige Zusammenkunft bei den Versammlungen.

Cäcilia Fuchs hat den Verein fünf Jahre lang angeführt. Zweiter Vorsitzende Albert Schießl dankte ihr für ihr Engagement.

Turnusgemäß stand in diesem Jahr die Neuwahl der Vorstandschaft an. Da Fuchs ihren Rückzug schon frühzeitig angekündigt hatte, blieb ausreichend Zeit, um sich über einen Nachfolger zu unterhalten. Heiner Deyerl kristallisierte sich schnell heraus – und wurde ohne Umschweife gewählt. Mit dem neuen Vorsitzenden setzt sich ein bekanntes Gesicht wieder an die Vereinsspitze. Zwar gibt es bei den Bierbüffeln ohnehin quasi keine passiven Mitglieder; Heiner Deyerl allerdings ist ein Mann der ersten Stunde. Bei der Gründung im Juli 1983 übernahm er den Vorsitz und führte den Verein danach auch neun Jahre lang an, bis ihn berufliche Gründe zwangen, kürzer zu treten. Dieses Engagement brachte ihm bereits vor ein paar Jahren den Titel „Ehrenvorsitzender“ ein.

Der Rest der Vorstandschaft wurde in den Ämtern bestätigt. Albert Schießl ist weiterhin zweiter Vorsitzender. Manfred Fuchs und Birgit Kraus sind erster und zweiter Kassier und Irene Reindl bleibt Schriftführerin. Sie wird vertreten von Andrea Deyerl. Die Gerätewarte sind nach wie vor Johann Köbler und Michael Mayer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.