20.03.2020 - 16:08 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Junge Truppe bleibt im Takt

Mit knapp 100 aktiven Musikern ist die Stadtkapelle Oberviechtach bestens aufgestellt. In der Jahresversammlung zeigt sich Ferdinand Münch, Bezirksvize des Nordbayerischen Musikbundes, verblüfft vom niedrigen Durchschnittsalter.

Musikbund-Funktionär Ferdinand Münch (links), Dritter Bürgermeister Peter Forster und Dirigent Tobias Zeitler (von rechts) ehrten engagierte Mitglieder und aktive Musikanten.
von Ludwig BergerProfil

"Ihr seid auf dem richtigen Weg", gratulierte Münch, stellvertretender Bezirksvorsitzender des Musikbundes, den Verantwortlichen der Stadtkapelle. Besonders beeindruckte ihn das Durchschnittsalter von 22,5 Jahren.

Stadtkapellen-Vorsitzender Michael Niebauer nannte in seinem Bericht zahlreiche Veranstaltungen und Auftritte. Das Spektrum reichte von Vereinsausschussitzungen sowie der musikalischen Begleitung einer Vielzahl von Vereinsfesten und kirchlichen Feiertagen. An eigenen Veranstaltungen nannte Niebauer Musikantenstadl, Neujahrskonzert, Hoffest sowie neun Geburtstagsständchen. Außerdem richtete die Stadtkapelle das Konzert des Bezirksorchesters aus. Für heuer stehen bisher beispielsweise die musikalische Gestaltung beim Florianstag in Nunzenried, die Serenade am Marktplatz, Auftritte bei Polterabenden und Hochzeiten sowie die Teilnahme am Nordgautag im Kalender.

Der Vorsitzende nannte eine aktuelle Mitgliederzahl von 264, davon sind 95 aktive Musiker. Die musikalische Früherziehung absolvieren 18 Zeit, in der Instrumentenausbildung befinden sich 20 Jugendliche. Die Leistungsprüfung D1 haben Veronika Forster und Elisabeth Hambeck bestanden, D2 bewältigten Katharina Hambeck, Simon Stangl und Theresa Schwingl.

Sehr zufrieden mit seinen Musikern äußerte sich musikalischer Leiter Tobias Zeitler. Vor allem freute ihn die positive Zusammenarbeit mit den Registerführern. Als "überwältigend" bezeichnete er die Leistung des gesamten Orchesters beim Neujahrskonzert. Laut Jugendwartin Anna Maria Schmauß hatte das Jahr für den Musiknachwuchs bereits mit einer Party in der Silvesternacht begonnen. Nach einer Erweiterung der Vorstandschaft wurde die bisherige Beisitzerin Katharina Ruhland mit der Leitung des Jugendorchesters beauftragt. Zur neuen Beisitzerin wurde auf der Jahreshauptversammlung Lisa Biegerl gewählt.

Dritter Bürgermeister Peter Forster sprach den Verantwortlichen des Vereins und den Musikern sein Kompliment aus. "Ich freue mich, dass wir eine Stadtkapelle haben", stellte er fest.

Ehrungen:

Ehrungen

5 Jahre aktives Musizieren:Stephan Reitinger, Lara Bindl; 10 Jahre:Corinna Schmauß, Anna-Maria Schmauß, Theresa Ruhland, Anna Lena Lang, Magdalena Hambeck; 20 Jahre:Michael Niebauer.

Besondere Verdienste für die Stadtkapelle:Edi Krämer (Schellenbaumträger).

25 Jahre Tätigkeit im Musikverein:Jürgen Hagl. (bgl)

Vorsitzender Michael Niebauer gratulierte der neuen Beisitzerin Lisa Biegerl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.