17.03.2019 - 10:05 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Michael Niebauer übernimmt

Mit 60 Musikanten ist die Stadtkapelle einer der klingenden Botschafter Oberviechtachs. Die Neuwahlen brachten etliche Veränderungen im Vorstandsteam. Der Eingangsmarsch "In Harmonie vereint" gilt auch künftig.

Das Vorstandsteam der Stadtkapelle Oberviechtach mit dem neuen Vorsitzenden Michael Niebauer (Dritter von rechts). Bürgermeister Heinz Weigl (Zweiter von rechts) gratulierte und dankte allen für die Übernahme des Ehrenamtes.
von Ludwig BergerProfil

Nach der musikalischen Eröffnung der Jahreshauptversammlung im Gasthof Pösl wurde am Freitagabend die umfassende Tagesordnung abgearbeitet. Auch die turnusmäßige Neuwahl der gesamten Vorstandschaft verlief ohne Probleme, obwohl etliche Posten neu zu besetzen waren.

269 Mitglieder

Vorsitzender Stefan Pronold begrüßte die zwei Vertreter des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB), den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Peter Gaschler und den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Georg Schmid, sowie Bürgermeister Heinz Weigl und Ehrenmitglied Ludwig Berger. Der Jahresbericht startete mit Zahlen. So zählt der Verein 269 Mitglieder und das Durchschnittsalter der Musiker liegt bei 22,1 Jahren. An Qualifizierungen und Leistungsprüfungen nahmen teil: Katharina Hambeck (D 1), Hannah Schwinger (D 2) und Katharina Ruhland (Dirigent Phase 2). Außerdem wurde an Terminen des Verbandes, wie "Alte Freind Treffa 2019" und an der Bläserwoche 2018 teilgenommen.

Auftritte hatte die Stadtkapelle unter anderem am Neujahrsempfang in der Kaserne, am THW-Vatertagsfest, beim Handballfest und beim Kreiskonzert. Gespielt wurden zwei Festzüge (Eslarn und Rötz), der Volkstrauertag und am Christkindlmarkt. Auch die kirchlichen Veranstaltungen wurden wieder umrahmt, von der Palmprozession bis zum Erntedank-Frühschoppen und Mettengang. Auch vereinsinterne Veranstaltungen waren musikalisch zu betreuen, wie Geburtstage, Hoffest, Polterabend und Rauhnacht. Dankesworte richtete Stefan Pronold an alle, die immer hilfsbereit zur Verfügung standen. Nach dem Kassenbericht meldete sich der musikalische Leiter Tobias Zeitler zu Wort. In seiner kurzen Rückschau berichtete er von über 60 aktiv musizierenden Mitgliedern. Er lobte deren Engagement und Können.

Lob für Jugendarbeit

Jugendwartin Bianca Reil fand ebenso lobende Worte, wollte aber nach zwölf Jahren Jugendarbeit den Platz für einen Nachfolger frei machen. Bürgermeister Heinz Weigl lobte in seinem Grußwort die beiden Klangkörper (Stadtkapelle und Kolping-Spielmannszug) als musikalische Botschafter Oberviechtachs. Er freue sich, dass sich die Musiker nach dem Umzug in die neuen Räume im Schulhaus dort mittlerweile gut eingelebt haben. "Ihr macht eine tolle Jugendarbeit", sagte er und gratulierte dazu den Verantwortlichen. Im Namen des Stadtrats wünschte er dem Verein alles Gute. Die nächsten Punkte waren die Ehrungen durch den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Peter Gaschler (Bericht folgt) und die Neuwahl der gesamten Vorstandschaft (siehe Kasten).

Der neugewählte Vorsitzende Michael Niebauer bedankte sich in seinem Schlusswort für das Vertrauen und rief dazu auf, auch in der neuen Wahlperiode mit ihm als Vorsitzenden gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Und mit schöner Blasmusik die Menschen zu erfreuen.

Neuwahlen:

Das neue Vorstandsteam

1. Vorsitzender: Michael Niebauer; 2. Vorsitzender: Stephan Prey; 3. Vorsitzender/Kassier: Corinna Schmauß. Jugendwart: Anna-Maria Schmauß; Schriftführer: Jürgen Hagl; Noten- und Gerätewart: Herbert Hagl: Beisitzer: Gerhard Ruhland, Manuel Brunner, Veronika Forster, Katharina Ruhland. Kassenprüfer: Katrin Held und Sonja Pronold.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.