21.03.2019 - 11:00 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Mittelalter hautnah erlebt

Geschichtsunterricht der besonderen Art erleben die Schüler der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule. Beim Besuch der Schaukampfgruppe "Schwertbrecher" dürfen sie ins Mittelalter eintauchen.

Beim Besuch der „Schwertbrecher“ erfuhren die Schüler unter anderem, wie es ist, in eine Schandgeige gesperrt zu sein.
von Udo WeißProfil

„Kratze dich nicht am Kopf oder am Körper beim Essen!“ und „Stopf nicht ein zu großes Stück in den Mund!“. Mit solchen mittelalterlichen Benimmregeln konfrontierten Mitglieder der „Schwertbrecher“ die Schüler der Ganztagsklassen 6 bis 8 der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule. Die mittelalterliche Schaukampfgruppe, die üblicherweise bei Mittelaltermärkten oder auf Burgen auftritt, nahm das Unterrichtsthema zum Anlass, um die Schüler in diese vergangene Welt einzuführen.

Zunächst wurden im Seminarraum Ausrüstungsgegenstände und Waffen vorgeführt. Die Schüler konnten Rüstungsteile wie Eisenhut, Halsberge mit Visier und Beinzeug ausprobieren. Waffen wie Axt und Streitkolben, Morgenstern, Luzernerhammer und Eineinhalbhänder (Schwert) konnten ebenso besichtigt und deren Handhabung ausprobiert werden wie Pfeil und Bogen sowie Armbrust. Sogar in die Schandgeige ließen sich die Jugendlichen einsperren.

Während der Adel auch ausgewogene Mahlzeiten wie Obst, Gemüse, Fleisch und Brot genoss, musste das niedere Volk Getreidebrei essen. Den konnten die Schüler dann auch aus dem Dreibeinkessel probieren. Mit spektakulären Schaukämpfen endete ein informationsreicher Nachmittag, an dem die Jugendlichen tief in die Vergangenheit eingetaucht waren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.