17.07.2019 - 13:04 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Ökumenischer Bibeltag wird zum Glaubenserlebnis

Der Psalm 36 ist das bestimmende Thema des ökumenischen Kinderbibeltages, der unter dem Motto „Voll das Leben“ steht. 34 Kinder der katholischen und evangelischen Pfarrgemeinde nehmen daran teil.

In der Abschlussandacht stellten die Kinder ihre Ergebnisse und Bastelarbeiten vor.
von Udo WeißProfil

Zum Auftakt mit Pfarrerin Ruth Schlike versammelten sich alle in der Auferstehungskirche. Die musikalische Umrahmung lag in den Händen des Kinderchors „Pusteblume“ mit Leiterin Maria Ahlemeyer. Mit einem Anspiel wurde die Thematik verdeutlicht, deren Kernaussage lautete: „Du bist unser Gott. Du breitest deine Flügel über uns und gibst uns Schutz.“

Dann ging es in Altersgruppen aufgeteilt in die Räume der Mittelschule. Die Jüngsten im Kindergartenalter legten in einem Bodenbild auf, was man braucht, um geschützt und beschützt zu sein. Da wurden ein Helm, ein Erste-Hilfe-Päckchen, Wasser, aber auch ein Kissen und Kuscheltiere genannt. Anschließend bastelten sie einen Traumfänger aus Schutzfedern, die, an einer Leiste aufgereiht, zum Schutz über die Kinder gestreift wurden. Die Gruppe der Erst-- und Zweitklässler gestaltete ebenfalls ein Bodenbild, auf dem die Begriffe Schutz, Hilfe, Geborgenheit und Liebe mit Gegenständen konkretisiert wurden. In Liedern und Bastelarbeiten wurde der Psalm erarbeitet.

Ein Mobile mit Wolken und Sprüchen wurde von den Kindern der dritten und vierten Klassen gebastelt, um zu verdeutlichen: „Gottes Güte reicht, soweit der Himmel ist.“ Die Elf- und Zwölfjährigen überlegten zunächst, was in dem Wort „Leben“ alles drinsteckt. Sie malten einen Himmel in verschiedenen Blautönen, um zu verdeutlichen, dass auch das Leben bunt und nicht eintönig ist. Wolken mit den Versen des Psalms 36 wurden gestaltet, der Kanon „Du bist da, wo Menschen leben“ wurde gesungen.

Nach der Mittagspause, in der Pizza, Gemüsesticks und Obst serviert wurden, folgte eine weitere Gruppenarbeit. Spaß und faires Miteinander standen im Vordergrund bei der „Olympiade“, die am Nachmittag angeboten wurde. An vielen Stationen, die thematisch zum Bibeltag gestaltet waren, konnten sich die Kinder in Mut, Fairness, Teamgeist und gegenseitiger Rücksichtnahme üben. Natürlich durfte eine Belohnung in Form von leckerem Eis nicht fehlen. Am Ende des Bibeltags stand die Andacht, zu der Kaplan Florian Frohnhöfer und Pfarrerin Ruth Schlinke Kinder und Eltern in der Auferstehungskirche begrüßten. Die einzelnen Gruppen stellten ihre Ergebnisse und Bastelarbeiten vor und ernteten dafür Applaus.

Mit dem Dank an das Vorbereitungs- und Leitungsteam, einem Vaterunser und dem Abschlusssegen beendete Kaplan Frohnhöfer den ökumenische Bibeltag. Das Mitarbeiterteam aus katholischen und evangelischen Gemeindegliedern, unter denen auch viele Jugendliche waren, sowie die Kinder zeigten sich erfreut über den gelungenen Bibeltag.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.