22.04.2019 - 12:16 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Spiel, Spaß und Ehrungen beim Jugendtag des Handballvereins Oberviechtach 2002

15. Jugendtag des HV wieder ein voller Erfolg. Und es gibt neue Jugendsprecher.

Zum Abschluss des 15. Jugendtages des Handballvereins Oberviechtach versammelten sich alle Teilnehmer zu einem Abschlussfoto. Im Vordergrund die geehrten Spieler und der einzelnen Jugendmannschaften.
von Autor VÖTProfil

Nicht nur die Erwachsenen haben beim Handballverein Oberviechtach 2002 ihre Jahreshauptversammlung. Auch die Kinder und Jugendlichen, die über 50 Prozent der Handballer ausmachen, treffen sich jeweils zum Saisonabschluss zu einer Versammlung. Im Gegensatz zur Jahreshauptversammlung der Erwachsenen findet der "Jugendtag" nicht in einer Gaststätte sondern in der Gymnasiumhalle statt; auch beim 15. Jugendtag des Handballvereins Oberviechtach war das so.

Dass sich der Jugendtag bei den Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit erfreut, zeigte sich daran, dass insgesamt über 100 Spielerinnen und Spieler, angefangen von den Minis bis zu den C-Jugendlichen des HV, in der Gymasiumhalle eingefunden hatten, um einen kurzweiligen Vormittag zu verleben.

Neben dem obligatorischen Handballspiel musste der Nachwuchs zum Beispiel bei Staffeln Geschicklichkeit und Schnelligkeit vereinen. Eng wurde es beim Abschlussspiel auf den Langbänken, als sich die Kinder und Jugendlichen der Größe nach aufstellen mussten, ohne beim Wechseln der Positionen den Boden zu berühren.

Alle fünf Teams, in denen übrigens Spieler jeder Alterskategorie zusammen agierten, zeigten über drei Stunden hinweg sehr viel Einsatz, aber auch handballerische Raffinesen auf dem Spielfeld.

Bei der abschließenden Siegerehrung erhielten die Teilnehmer aus den Händen des Vorsitzenden Michael Lang und der Jugendleiterin Corinna Wild kleine Geschenke. In seinen Schlussworten ging Lang zunächst davon darauf ein, dass mit Paula Landgraf, Christiane Ring, Marina Saller, Alexis Stier und Isabell Prüfling wieder fünf Aktive den Sprung in die Bayern- bzw. Ostbayernauswahl geschafft haben.

Ein weiterer Höhepunkt des Jugendtages war die Ehrung der besten Torschützen sowie der trainingsfleißigsten Spieler in den einzelnen Mannschaften. Die besten Torschützen der abgelaufenen Saison 2018/2019 sind: Julina Gleißner (C-weiblich, 51 Tore), Sebastian Kirschenbauer (C-männlich, 122 Tore), Maja Liebermann (D-Jugend weiblich, 74 Tore), Andreas Salomon (D-männlich, 56 Tore) Rosa Teplitzky (E-Jugend weiblich, 57 Tore), Timo Most (E-männlich, 80 Tore) und Leo Teplitzky (Minis, 77 Tore)

Die trainingsfleißigsten Spieler oder Spielerinnen der abgelaufenen Spielzeit 2018/2019 waren Sabrina Dobler, Samira Ismail und Jana Weihel (weibliche C-Jugend), Simon Gürtler und Julian Pflug (männliche C-Jugend), Marina Saller (weibliche D-Jugend), Benno Teplitzky (männliche D-Jugend), Emily Reinhardt (weibliche E-Jugend), Niklas Stigler (männliche E-Jugend), Anne Wolf, Lisa Wohlgemuth, Lina Most, Leo und Emil Teplitzky, Maximilian Wille und Timo Teich. Alle geehrten Spieler und Spielerinnen erhielten aus den Händen des Vorsitzenden und der Jugendleiterin Urkunden und kleine Präsente überreicht.

Beim Jugendtag wurden auch die bisherigen Jugendsprecher Marie Zimmet, Julia Landgraf, Jannik Uschold, Lucas Bindl und Maximilian Fütterer mit kleinen Geschenken verabschiedet. Ihnen folgen Leonie Betz, Sina Kienberger, Selina Käferstein, Nina Zwack, Bastian Ruhland, Magnus Kellner und Luca Meier nach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.