09.11.2018 - 15:24 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Spielleute setzen auf Nachwuchs

Das Interesse an Flöte, Fanfare und Schlagwerk ist groß. Der Kolping-Spielmannszug gründet deshalb ein Nachwuchsensemble. Der erste Auftritt steht in drei Wochen an.

Bei ihrer ersten gemeinsamen Probe wurden die jungen Musiker durch ihre Instrumentallehrer unterstützt.
von Externer BeitragProfil

In den vergangenen Jahren verzeichnete der Kolping-Spielmannszug einen Zuwachs an Kindern und Jugendlichen, die sich für eine musikalische Ausbildung interessieren und Instrumente wie Spielmannsflöte, Fanfare oder Schlagwerk erlernen.

Auf Anregung von Christoph Ahlemeyer, Bundesreferent der Spielleute im Nordbayerischen Musikbund, wurde ein Nachwuchsensemble gegründet. Unter der Anleitung des fachkundigen Dozenten fand ein Coaching für die Instrumentallehrer und den Vorstand in den Probenräumen statt. Neben den organisatorischen Aspekten wurde insbesondere ein Schwerpunkt auf die musikalische Arbeit mit Kindern und Anfängern gelegt. Die Spielleute erhielten einen Einführungskurs im Dirigieren und konnten Einblicke in die Leitung eines Ensembles gewinnen.

Voller Vorfreude und auch mit ein bisschen Aufregung trafen die jungen Musiker zu ihrer ersten Ensembleprobe. Schnell war die erste Aufregung verflogen und jeder fügte sich in den Gesamtklang der Musik ein. Neben dem bekannten Kanon "Bruder Jakob" übten die Kinder auch zwei weihnachtliche Stücke ein. Sowohl Vorsitzender Tobias Baumer als auch Stabführer Reinhard Lößl zeigten sich am Ende des Wochenendes sehr erfreut über die ersten musikalischen Schritte des Vereinsnachwuchses. Die Leitung des Nachwuchsensembles wird von einem Team der Ausbilder übernommen.

Die Jüngsten werden erstmals gemeinsam mit dem Spielmannszug auf dem Oberviechtacher Christkindlmarkt am 1. Dezember zu hören sein. Die nächste Probe findet am 24. November von 10 bis 11 Uhr statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.