15.11.2019 - 10:19 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Stadtkapelle rührt die Werbetrommel

Unter dem Motto „Lust auf Blasmusik?“ steht die Werbekampagne der Stadtkapelle Oberviechtach. Ein Vorspielnachmittag macht Interessierten eine musikalische Grundausbildung schmackhaft.

Stadtkapellen-Vorsitzender Michael Niebauer (rechts) zeigte beim Vorspielnachmittag den Ablauf einer Übungsstunde.
von Ludwig BergerProfil

Im Pfarrheim hieß Vorsitzender Michael Niebauer zahlreiche Besucher willkommen. Er erklärte zunächst den Werdegang des Klangkörpers, der sich seit seiner Wiedergründung 1988 zu einem der musikalischen Botschafter der Stadt Oberviechtach entwickelt hat. Anfangs bildete eine noch kleine Gruppe aus erfahrenen und eingespielten Musikern den Kern der Kapelle. Heute zählt der Verein rund 60 ausgebildete Aktive, die sich allwöchentlich zur Gesamtprobe treffen. Seit 1999 dirigiert Tobias Zeitler die Stadtkapelle. Das Repertoire reicht von bayerischen und böhmischen Polkas und Walzern über bekannte Märsche bis hin zur Kirchenmusik.

Junge Menschen an die Musik heranzuführen, liegt der Vereinsleitung sehr am Herzen. Durch die intensive Ausbildungsarbeit konnte die Zahl Musikern beständig ausgebaut werden. Beginnend mit der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung, die gemeinsam mit dem Kolping-Spielmannszug angeboten wird, bis hin zum Instrumentalunterricht, kann jeder das musikalische Rüstzeug erwerben. Weitere Informationen und ein vertiefter Einblick können bei einem Besuch bei einer der wöchentlichen Gesamtproben im Musikheim bei der Eisenbarthschule gewonnen werden. Dort geben die Ausbilder Auskunft und es sei auch die Anmeldung möglich.

Ausgebildet wird bei der Stadtkapelle an folgenden Instrumenten: Trompete, Flügelhorn, Klarinette, Saxofon, Querflöte, Waldhorn, Tenorhorn, Bariton, Tuba, Perkussion, Schlagzeug. Kinder und Jugendliche erlernen das Spiel auf ihrem Wunschinstrument. Der Einstieg in die Welt der Musik sei ohne Vorkenntnisse möglich, informierte Vorsitzender Niebauer. Der regelmäßige Unterricht fördere Konzentration und Teamfähigkeit und verbessert das Selbstbewusstsein. Das gemeinsame Musizieren bei den Proben, die Teilnahme an Festumzügen, Wertungsspielen, Konzerten und Ausflügen schaffe Freude und stärke die Zusammengehörigkeit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.